Der FCS besiegt Aarau in Unterzahl

Freitag, 19.11.2021 | 19:11 Uhr

Der FC Schaffhausen ist weiter im Vormarsch. Er besiegt den FC Aarau trotz mehr als 50 Minuten Unterzahl 2:0.

Nachdem sich die beiden Teams gegenseitig beschnuppert haben, war es Jetmir Krasniqi welcher in der 6. Minute als erster einen Abschluss wagte. 

Bild: sport-presse.com

Sein Versuch war aber zu harmlos um Simon Enzler im Tor der Aarauer zu beunruhigen. Den ersten Torschuss für Aarau wagte Randy Schneider nach 13. Minuten. Der frühere FCS-Junior zielte jedoch zu hoch. Insgesamt war der FC Schaffhausen in den ersten 25 Minuten die aktivere, spielbestimmende Mannschaft, ehe der FC Aarau auch langsam zu seinem Spiel fand. So wirklich gefährlich wurde es dann aber weder vor dem einen noch vor dem anderen Tor. Bis in der 38. Minute die Gäste einen schnellen Konter fuhren. Mickaël Almeida kam zu Fall, nachdem Axel Müller versuchte hinten an diesem vorbeizulaufen. Schiedsrichterin Esther Staubli taxierte diese Situation als Foul und zeigte Axel den roten Karton. Der FCS geschockt? Mitnichten. Der FCS ging kurz vor der Pause durch Serge Müller in Führung. Und dies keineswegs entgegen dem Spielverlauf.
Nur eben: da war noch die ganze 2. Halbzeit zu spielen und dies mit einem Mann weniger auf dem Platz. Es war denn auch zu erwarten, dass der FC Aarau die Kontrolle über das Spiel übernahm. Was aber nicht zu erwarten war, ist dass sich die Aargauer während des gesamten Überzahlspiels praktisch keine einzige ernsthafte Torchance erspielte. Dass der FC Aarau ideenlos wirkte, war vor allem auf die Arbeit der Schaffhauser zurückzuführen, spielte man nämlich äusserst diszipliniert und solidarisch. Wenn nötig wurde der Ball aus der Gefahrenzone geschlagen, wenn immer möglich aber schön herausgespielt. Einer dieser Spielzüge führte denn auch in der 68. Minute zum 2:0. Francisco Rodriguez traf aus spitzem Winkel. Zu diesem Zeitpunkt waren immer noch gut 25. Minuten zu spielten, doch ging von der Aarauern weiterhin keine Gefahr aus. In der Schlussphase waren die Schaffhauser dem 3:0 sogar näher als Aarau dem 2:1. So hat sich der FC Schaffhausen mit einer tadellosen Leistung, sich selber mit 3 Punkten belohnt.

CM


Bild: sport-presse.com

Telegramm

 FC Schaffhausen - FC Aarau 2:0 (1:0)
 

wefox Arena– 700 Zuschauer – SR: -Esther Staubli.
Tore: 45. S. Müller 1:0, 68. Rodriguez 2:0
FC Schaffhausen: Ruberto; Krasniqi, S. Müller, Padula, Lika; Hamdiu; Bislimi (84. Fehr), A. Müller; Rodriguez (64. Del Toro); Ardaiz (46. Gonzalez), Prtajin (90. Kalem).

FC Aarau: Enzler; Giger, Thaler (53. Avdyli), Bergsma, Conus; Jäckle, Bunjaku; Balaj, Schneider (63. Aratore), Rrudhani; Almeida

Bemerkungen: Schaffhausen, ohne Maouche und Paulinho (beide verletzt); Aarau ohne Spadanuda (gesperrt), Ammeter, Thiesson, Gashi, Qollaku (alle verletzt)
Verwarnungen: 85. Almeida (Foul) Rot: 38. A. Müller (Notbremse)

Der FCS besiegt Aarau in Unterzahl

Telegramm

FC Schaffhausen
FC Aarau
Friday, 19.11.2021 | 20:30 Uhr
wefox Arena, Schaffhausen

Resultat: 2:0 (1:0)

Zuschauer: 700

Torschützen

45' Serge Müller 1:0
68' Francisco Rodriguez 2:0

Karten

38' Axel Müller
85' Mickaël Almeida

Hauptsponsoren