Informationen zu den weiteren FCS-Heimspielen

Freitag, 17.09.2021 | 13:09 Uhr

Nach den neusten bundesrätlichen Beschlüssen betreffend der Zertifikatspflicht zieht der FCS nun nach. Die kommenden Heimspiele können nur noch mit Zertifikat besucht werden.

Nun ist es auch beim FC Schaffhausen soweit. Konnten bis anhin noch maximal 1000 Personen die Heimspiele der 1. Mannschaft besuchen, wird diese Begrenzung schon beim nächsten Spiel gegen den FC Thun am Dienstag, 21. September 2021 aufgehoben. Hat man bislang auf die Zertifikationspflicht verzichten können, ist dieses nun nicht mehr zu umgehen. Dies aufgrund der gastronomischen Betriebe (Clubrestaurant Halbziit, Logen, Munotsaal), wo seit dieser Woche neue Regelungen gelten, die der Bundesrat verordnet hat.

Der Vorteil mit der Zertifikationspflicht ist, dass im Stadionareal keine Maskenpflicht mehr gilt und keine Sicherheitsabstände mehr eingehalten werden müssen. Die einzige Ausnahme betrifft Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahre, welche nicht geimpft, getestet oder genesen sind, die nur an ihrem Sitzplatz von der Maskenpflicht befreit sind.

Bei jedem Heimspiel wird im Eingangsbereich des Stadions (Landi-Seite) ein Testcenter eingerichtet. Personen, die nicht geimpft oder genesen sind, haben genügend Zeit, um sich vorab testen zu lassen, damit sie mit einem gültigen Zertifikat in die wefox Arena eingelassen werden können. Wichtig ist, dass die sich testenden Personen ihren Ausweis und das Krankenkassenkärtchen vorweisen.

Diese angepassten Regelungen gelten nur für die Heimspiele des Fanionteams. Partien der 2. Mannschaft und sämtlichen Junioren unterliegen dieser Pflicht nicht.

Der FC Schaffhausen bedankt sich herzlich für Ihr Verständnis und ist überzeugt, dass wir auch diese Herausforderung gemeinsam meistern.


Bild: www.freshfocus.ch (Archiv)

Informationen zu den weiteren FCS-Heimspielen

Hauptsponsoren