Amir Saipi wechselt zum FC Lugano

Freitag, 10.09.2021 | 15:09 Uhr

Der FC Lugano hat auf der Suche nach einem Torhüter FCS-Keeper Amir Saipi in den Radar genommen und ihn heute per sofort verpflichtet.

Obschon das Transferfenster seit dem 01. September 2021 geschlossen ist, haben die SFL-Vereine die Möglichkeit weiterhin vertragslose Fussballer zu verpflichten. Ebenso dürfen lokal ausgebildete Spieler bis und mit des Jahrgangs 2000 bis im März 2022 innerhalb der Schweiz wechseln. Davon macht der FC Lugano bei der Suche nach einem Torwart nun Gebrauch. Der ehemalige Kriens-Hüter Sebastian Osigwe kehrt diese Tage erst von einer hartnäckigen Schulterverletzung zurück und wird wohl noch einige Zeit an seinem Comeback arbeiten müssen. Aktuell ist Noam Baumann als Stammgoalie gesetzt. Dazu kommen noch der 20-jährige Alexander Muci, der an einer Hüftverletzung laboriert sowie Attilio Morosoli, 16 Jahre alt und aktuell bei der zweiten Mannschaft in der 1. Liga zwischen den Pfosten aktiv.

Bei der Evaluation eines neuen Torwarts ist Amir Saipi in den Fokus gerückt, der nicht nur beim FC Schaffhausen als Stammhüter gesetzt ist, sondern auch in der Schweizer U21-Nationalmannschaft die Nummer 1 innehält. Der Schaffhauser hat während der Nationalmannschaftspause, wo er in Sion beim 4:0-Sieg gegen Gibraltar im Einsatz stand, ein Angebot von den Bianconeri erhalten und wird dieses in Anspruch nehmen. Saipi absolvierte seit der Saison 2019/20 bis heute 45 Meisterschaftspartien im Dress des FC Schaffhausen und hielt zehnmal den Kasten sauber. Beim FC Lugano unterzeichnet der Torhüter einen Vertrag über fünf Spielzeiten bis zum 30. Juni 2026.

Der FC Schaffhausen bedankt sich bei Amce von ganzem Herzen für sein Engagement in der Munotstadt und wünscht ihm beim FC Lugano in der Super League viel Spass und Erfolg.


#fcs #fcschaffhausen #füürundflamme #hoppschaffhuuse #disgälschwarz


Bild: www.sport-presse.com



Amir Saipi wechselt zum FC Lugano

Hauptsponsoren