Kann der FCS nachdoppeln?

Freitag, 30.04.2021 | 18:04 Uhr

Nach dem überzeugenden 3:0 gegen Xamax will der FCS nachdoppeln. Dieses Unterfangen soll beim FC Wil 1900 im Regioderby angestrebt werden. Doch die Wiler gelten derzeit als heimstark.

Diese Woche stand der FC Schaffhausen wegen der erstinstanzlich nicht erhaltenen Lizenz für die kommende Spielzeit im Fokus, worauf der FCS Rekurs eingelegt hat. Doch nun rückt das Sportliche wieder in den Vordergrund, denn auch da geht es noch um was. Der Barrageplatz ist aktuell sechs Lenzen entfernt und aufgrund der aktuellen Formstärke des FC Thun wohl schwierig einzuholen. Dennoch will die Yakin-Truppe die Saison bei den verbleibenden fünf Spielen so erfolgreich als möglich abschneiden und das Optimum aus den noch zu vergebenden 15 Punkten anstreben. Die nächste Gelegenheit bietet sich morgen Samstag beim Regioderby in Wil. 

Zum 80. Mal misst man sich in einer Meisterschaft und wie so oft ist die Zuteilung der Favoritenrolle nicht klar gegeben. Ist es aktuell der FCS, dem gegen Xamax ein Befreiungsschlag gelang, aber nun dieses 3:0 bestätigen muss oder sind es doch die Äbtestädter, die nach drei Niederlagen den eigentlich formstarken FC Aarau gleich mit 7:0 demontierten, jedoch darauf in Kriens trotz Überzahl nur ein 2:2 erreichten? Wer sich allerdings erhofft, dass es auf dem Bergholz ähnlich klingelt wie gegen Aarau, wird höchstwahrscheinlich enttäuscht werden. Am 17. August 2014 erlitt der FCS mit einem 2:5 Schiffbruch, der sich aber beim nächsten Auswärtsspiel am 10. Mai 2015 mit einem 4:3-Sieg revanchierte. Doch seit sieben Auswärtsspielen sind die Munotstädter jedoch mit drei Siegen und vier Remis ungeschlagen. Allerdings bedarf es einer anspruchsvollen Aufgabe in Wil zu reüssieren, haben die Ostschweizer in diesem Kalenderjahr erst eine Heimniederlage in sieben Partien zu beklagen. Entsprechend selbstbewusst wird sich die Elf von Trainer Alex Frei präsentieren. Murat Yakins Team wird fast in Vollbesetzung antreten, fehlen einzig die sich im Aufbau befindenden Sangoné Sarr und Franck Djoulou.

Das 80. Regioderby zwischen dem FC Wil 1900 und dem FC Schaffhausen wird wieder über den Livestream übertragen und rund 10 Minuten vor Anpfiff aufgeschaltet.


#füürenand mit #füürundflamme #füürdäFCS #hoppschaffhuuse

Spielinfos, Spieltag & Anspielzeit

Begegnung: FC Wil 1900 - FC Schaffhausen
Spieldatum: Samstag, 01.05.2021
Stadion: Sportpark Bergholz, Wil SG
Türöffnung Stadion: 100 Zuschauer zugelassen (werden ausgelost)
Anpfiff: 18:15 Uhr
Live: Schaffhauser Nachrichten (Liveticker)
Livestream: wird um 18:05 Uhr auf www.fcschaffhausen.ch/livestream aufgeschaltet
(voraussichtlich) abwesend:  Djoulou, Sarr, Paulinho.
Schiedsrichter: Nico Gianforte / Bekim Zogaj / Mirco Bürgi / Mehmed Ljatifi
SFL Vorschau: Die Vorschau der Swiss Football League


Kaderinfos FC Schaffhausen


Paulinho: Befindet sich nach seiner Knieverletzung nach wie vor im Aufbau.

Sangoné Sarr: Ist nach seiner langwierigen Adduktorenverletzung wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und beteiligt sich an den meisten Einheiten. Auch wenn der Genesungsprozess positiv voranschreitet, wird er wohl diese Saison nicht mehr zum Einsatz kommen.

Franck Djoulou: Ist nach seinem gezerrten Innenband bereits wieder im Aufbautraining, steht aber dem Team nicht zur Verfügung.


Bilanz FC Schaffhausen – FC Wil 1900

79 Meisterschaftsspiele
31 Siege (incl. 3 Cup)
21 Unentschieden
27 Niederlagen
Torverhältnis: 124:111
3 Cuppartien (3 Siege)

- 1. Begegnung: Saison 1919/20 (SFA Ostschweiz II, Serie B, Gruppe 2)
So, 16.11.1919 - FC Wil 1900 - Vereinigter FC Schaffhausen-Sparta 1:3
So, 29.02.1920 - Vereinigter FC Schaffhausen-Sparta - FC Wil 1900 3:0 forfait
- 1. Cupspiel: So, 21.10.1956 FC Schaffhausen (NLA) - FC Wil 1900 (1. Liga) 1:0
- letzte Auswärtssiege: Brack.ch Challenge League Saisons 2014/15 + 2018/19
So, 10.05.2015 FC Wil 1900 – FC Schaffhausen 3:4
So, 02.12.2018 FC Wil 1900 – FC Schaffhausen 1:2
- letzte Begegnung:
Fr, 05.02.2021 – FC Schaffhausen – FC Wil 1900 1:1


Bild: www.freshfocus.ch 

Kann der FCS nachdoppeln?

Hauptsponsoren