Zu wenig für einen Punktgewinn

Samstag, 23.01.2021 | 20:01 Uhr

9 Spiele ohne Niederlage, 3 Siege in Folge. Mit dieser stolzen Bilanz ging der FC Schaffhausen in die kurze Winterpause. Es gelingt ihm aber nicht die Erfolgsserie fortzusetzen.

In manchen Spielen fehlt auch das nötige Glück. Heute aber kam von den Munotstädtern zu wenig um einen Punktgewinn für sich reklamieren zu können.

Früh in Rückstand geraten

Der FC Thun war keineswegs ein überlegener Gegner. Trotzdem war das 1:0 schon in der 4. Minute kein Zufall. Die Gäste beförderten den Ball nicht entschlossen genug aus der Gefahrenzone, währenddessen bei den Thunern Nuno Da Silva bei der ersten Gelegenheit nicht lange fackelte und das Leder in die Maschen von David Da Costa hämmerte. Und als in der 16. Minute der gleiche Nuno Da Silva auf 2:0 erhöhte, schien so etwas wie eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Ähnlich wie beim ersten Treffer führte ein Ballverlust bei einem Angriffsversuch zu einem Gegenstoss Thuns, dann wurde nicht sauber verteidigt und schon lag der der Ball wieder im Tor. Dazwischen war der FCS leicht feldüberlegen, man kombinierte sich ein paarmal gefällig in Richtung Tor der Berner, doch an der Strafraumgrenze war man mit dem Latein am Ende und kam kaum einmal zu einem Abschluss. Der Versuch von Debütant Axel Müller und der Lupfer von Ivan Prtajin blieben ungefährlich. Mit diesem 2:0 für die Berner Oberländer ging es dann in die Pause.

Da Silva mit Hattrick

Die zweite Halbzeit brachte ein munteres Hin und Her, gespickt mit Fehlern hüben wie drüben. In der 64. Minute konnte sich der FCS dann doch noch über fehlendes Glück beklagen. Sangoné Sarr kam auf der rechten Strafraumgrenze an den Ball, von wo aus er versuchte diesen ins lange Eck zu kegeln. Doch statt ins Tor rollte der Ball an den Pfosten. Endgültig entschieden war das Spiel nach 73 Minuten. Wiederum war es Nuno Da Silva. Er konnte alleine auf das Gästetor losziehen, David Da Costa umspielen und dann ganz einfach seinen Hattrick vollstrecken.

Doch noch ein Tor erzielt

Wenigstens etwas Positives gibt es an diesem Abend zu vermelden. Der FCS erzielt auch im 16. Spiel dieser Meisterschaft mindestens ein Tor. Ivan Prtajin trifft mit einem Kopfball, schön herausgespielt zwar, war es allerdings nicht mehr als Resultatkosmetik. Nachdem Sarr den Pfosten bediente, traf Nicolas Hasler in der 84. Minute sogar beide Pfosten. Glück für den FCS, ein 4:1 für Thun wäre aber vielleicht doch zu viel des Guten gewesen. In den Schlussminuten versuchte der FCS doch nochmals zu Toren zu kommen, war aber mit seinen Aktionen zu wenig zwingend. Und auch wenn Rodrigo Pollero nach 89 Minuten möglicherweise zu Recht einen Penalty reklamierte, vom FC Schaffhausen kam zu wenig für einen Punktgewinn, der FCS-Motor scheint noch nicht warmgelaufen zu sein. (cm)


Telegramm

FC Thun - FC Schaffhausen 3:1 (2:0)
Stockhorn Arena – ohne Zuschauer – SR: Urs Schnyder.
Tore: 4. Da Silva 1:0, 16. Da Silva 2:0, 73. Da Silva 3:0, 77. Prtajin 3:1.
Thun: Hirzel; Wetz (78. Hefti), Sutter, Havenaar, Kablan; Hasler, Fatkic; Da Silva (78. Rodrigues), Karlen (56. Dzonlagic), Schwizer (68. Rüdlin); Kyeremateng (68. Chihadeh).
Schaffhausen: Da Costa; Lika, Neitzke, Bunjaku, Mujcic; Rodriguez (46. Pollero), Bislimi (80. S. Müller), Hamdiu (89. Vukasinovic), A. Müller (74. Mozzone); Sarr (74. Kastrati); Prtajin.
Bemerkungen: Thun ohne Castroman, Salanovic (beide verletzt), Vasic, Fuhrer, Ahmed und Joss (alle nicht im Aufgebot). FCS ohne Krasniqi (gesperrt), Del Toro, Talic, Deronjic, Paulinho (alle verletzt), Djoulou, Padula, Bajrami, Furrer, Berglas-De Nobile, Wick und Barry (alle nicht im Aufgebot). – BCL-Debüt von Axel Müller. - 64. Pfostenschuss Sarr. 84. Pfostenschuss Hasler.
Verwarnungen: 69. Dzonlagic (Foul), 91. Kablan (Foul, im nächsten Spiel gesperrt).

Zu wenig für einen Punktgewinn

Telegramm

FC Thun
FC Schaffhausen
Saturday, 23.01.2021 | 18:15 Uhr
Stockhorn Arena, Thun

Resultat: 3:1 (2:0)

Torschützen

4' Nuno Da Silva 1:0
16' Nuno Da Silva (Assist: Nicolas Hasler) 2:0
72' Nuno Da Silva (Assist: Nicolas Hasler) 3:0
77' Ivan Prtajin (Assist: Valon Hamdiu) 3:1

Karten

69' Omer Dzonlagic (Foul) [2/4]
91' Chris Kablan (Foul, im nächsten Spiel gesperrt) [4/4]

Hauptsponsoren