News rund um den Trainingsstart

Mittwoch, 06.01.2021 | 20:01 Uhr

Heute Mittwoch hat der FC Schaffhausen den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Wir gewähren einen Einblick in den ersten ereignisreichen Arbeitstag.

Gut gelaunt trafen heute Vormittag Spieler und Staff im Stadion ein und durften gleich als Erstes zum obligatorischen Coronatest antraben. Alle Resultate sollten bis morgen bekannt sein, was der FCS noch kommunizieren wird. Aufgrund des nächtlichen Schneefalls musste das heutige Trainingsprogramm zuerst etwas umgestaltet und angepasst werden. Darum absolvierte das Team während des Vormittags eine Indoor-Einheit unter der Leitung des Athletiktrainers Harun Gülen in den Bereichen Kraft, Ausdauer und Kondition. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und anschliessender Regeneration erhielten einzelne Spieler am Nachmittag individuelle Trainings, während das Gros der Mannschaft nach einer gemeinsamen Schneeräumaktion doch noch erstmals gegen den Ball treten durfte. Nach einigen Aufwärmübungen ging es bei einem «Plauschmatch» schon mal ordentlich zur Sache. Die Akteure scheinen von der ersten Sekunde an fokussiert und bereit zu sein für das bevorstehende Mammutprogramm, welches am Samstag, 23. Januar mit dem Auswärtsspiel beim FC Thun beginnt.

Spielersituation
Die drei Uruguayer Emiliano Mozzone, Guillermo Padula und Rodrigo Pollero werden erst morgen Donnerstag zur Mannschaft stossen. Dafür war Axel Müller bereits zugegen, der die Vorbereitung als einziger Testspieler mitbestreitet. Es ist in Abklärung, ob der 24-jährige Deutsch-Uruguayer definitiv übernommen wird oder nicht. Dies wird der FCS bei einem Entschluss entsprechend kommunizieren. Physiotherapeut Simon Lang informierte, dass vier Akteure etwas angeschlagen seien. Danilo Del Toro musste sich von einer Grippe auskurieren, derweil Mirza Mujcic und Calvin Heim je eine Entzündung an der Achillessehne aufweisen. Beim Innenverteidiger ist diese aktuell noch schmerzhaft, sodass er die nächsten rund vier Tage noch etwas geschont wird. Fran Álvarez weist im Knie Probleme auf, worauf ihm eine Hyaloron-Injektion verabreicht worden ist, um den Meniskus entsprechend zu behandeln. Alle anderen Akteure wiesen beim ersten Zusammentreffen keine Blessuren oder gesundheitliche Probleme vor.

Nomination zum «SFL Best Goal”
Bis in die Zehenspitzen motiviert ist Shootingstar Veljko Vukasinovic. Sein 1:1-Last-Minute-Treffer gegen den FC Thun hat ihm beim FCS-Fanvoting die Nomination zum «SFL Best Goal» beschert, wo er gegen 19 weitere Tore antritt. Der 19-jährige Stürmer meldet folgendes Statement:

«Es ist für mich eine riesige Ehre, dass ich den FC Schaffhausen mit meinem Treffer beim «SFL Best Goal» vertreten darf. Nur schon die Vorausscheidung war nicht einfach gegen die starke Konkurrenz, wie die Tore von Rodrigo Pollero oder Ivan Prtajin. Und wenn ich die 19 anderen Goals vergleiche, beispielsweise die Hammerkiste von Pajtim Kasami vom FC Basel, wird die Wahl zum besten Tor des Jahres eine grosse Herausforderung. Mein Treffer gegen Thun war nicht nur wichtig für den Punktgewinn, sondern ist auch für mich sehr emotional gewesen. Darum hoffe ich auf alle Fans des FC Schaffhausen, dass sie ihre Stimme meinem Treffer (Tor Nr. 10) widmen.»

Hier der Link zur Auswahl zum Tor des Jahres: https://www.sfl.ch/landingpage/award-night/

Spielabsage gegen SC YF Juventus Zürich
Leider muss das am Samstag, 16. Januar 2021 angesetzte Testspiel gegen den SC YF Juventus Zürich abgesagt werden. Weil die Zürcher in einer Amateurliga (Promotion League) vertreten sind, dürfen sie bis auf Weiteres nicht trainieren, geschweige denn Matches austragen. Bei der Vereinbarung hatte man gehofft, dass sich die Lage bis zum Austragungsdatum ändert, jedoch wird dies nicht der Fall sein. Die sportliche Leitung wird nun nach weiteren potenziellen Gegnern Ausschau halten. Wenn sich ein Team finden lässt, das sich während der Vorbereitung mit dem FCS messen kann, werden wir das entsprechend kommunizieren.

Bild: www.sport-presse.com / Roger Albrecht

News rund um den Trainingsstart

Hauptsponsoren