Das Wort des Präsidenten

Mittwoch, 30.12.2020 | 03:12 Uhr

Liebe FCS Familie

Ein Jahr, welches alle Erwartungen zu Nebensächlichkeiten hat werden lassen, neigt sich dem Ende entgegen. Die heutige Wirklichkeit hat uns unsere Grenzen, aber auch die wenigen wichtigen Dinge aufgezeigt: GESUNDHEIT, FAMILIE, FREUNDE und WERTE, DIE EINEM WICHTIG SIND.

Ich möchte mich bei Euch allen bedanken, dass der FCS dazu gehört. Nur durch Eure Unterstützung hat der FCS die Chance zu dem zu werden, was wir uns in Zukunft erarbeiten wollen. Wir sind auf gutem Weg.

Die ersten 15 Spiele der aktuellen Challenge League Meisterschaft sind gespielt und wir haben uns in eine gute Position gebracht, um im Jahr 2021 anzugreifen. Wir werden alles dafür tun, damit jeder, der dem FCS verbunden ist, Freude haben kann.

Im Nachwuchsbereich wurden - trotz immer wieder wechselnden Massnahmen und Einschränkungen - Trainings und Spiele abgesagt, ja gar laufende Meisterschaften abgebrochen. Das Team leistete trotz diesen Umständen dennoch hervorragende Arbeit.

Unsere neue U17 Mannschaft, die sich auf nationaler Ebene messen kann, hat die ersten Schritte gemacht und wird sich von Jahr zu Jahr steigern.

In den jüngeren Nachwuchsmannschaften sind wir regelmässig Sieger gegen die grossen Clubs der Schweiz, so gewinnen wir auch regelmässig die Derbies gegen unseren Partnerclub FC Winterthur, dem wir ‘unterstellt’ sind. Dies ist eine Vorgabe des Fussballverbandes.

Die 2. Mannschaft, bestückt mit vielen regionalen Rohdiamanten, misst sich in der 2. Liga regional und orientiert sich nach etwas Anlaufschwierigkeiten wieder in Richtung Tabellenspitze. Auf dem sechsten Zwischenrang liegend ist die Meisterschaft auch hier bis auf Weiteres unterbrochen. Die 2. Mannschaft wird laufend mit Talenten verstärkt, welche unser neues Förderungsprogramm nutzen und den entsprechenden Ambitionen hoffentlich eines Tages in der Profimannschaft auftauchen werden.

Auch im Breitensportbereich arbeiten unsere Trainer mit ihren Mannschaften sehr erfolgreich.

Erste Erfahrungen sammeln wir im Frauen-/Mädchenfussball. Wir haben uns seit dieser Saison dem FF Nordost angeschlossen. Diese Juniorinnen-Gruppierung ist 2018 durch die Vereine FC Stein am Rhein, FC Ramsen, FC Büsingen, FC Stammheim und FC Diessenhofen ins Leben gerufen worden, um den fussballinteressierten Mädchen eine optimale Grundlage zu bieten. Mit dieser Zusammenarbeit soll der Frauenfussball auch im Raum Schaffhausen weiter gefördert werden. Schon mehr als 50 aktive Mädchen zählt die Vereinigung FF Nordost, darunter auch erste junge Frauen, die sich unter dem FC Schaffhausen registriert haben.

Der FC Schaffhausen Verein hat am 15. Dezember 2020, auf schriftlichem Weg, einen neuen Vorstand gewählt. Unter dem Präsidium von Refik Mischa Mustafoski haben sich mit Urs Lichtensteiger, Svenja Bührer, Hans Thoma, Urs Pfenninger und Josip Krajinovic ausgezeichnete Funktionäre mit viel Erfahrung bereit erklärt den FC Schaffhausen Verein nach vorne zu bringen. Eine ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der FC Schaffhausen AG, in welcher die Spitzensport-Mannschaften eingegliedert sind, ist damit gewährleistet.

Das Jahr 2021 ist ein Jubiläumsjahr für uns, denn der FCS wird 125 Jahre alt. Eine seit 1896 einmalige und bewegende Geschichte werden wir im nächsten Jahr mit verschiedenen Anlässen feiern. Das OK ist gebildet und die ersten Sitzungen haben stattgefunden. Nun hoffen wir auf eine baldige Normalisierung unseres Lebens, damit wir auch alle Anlässe mit möglichst normalen Rahmenbedingungen durchführen können. Wir werden Euch auf unseren Sozialmedien immer wieder über das Jubiläum auf dem Laufenden halten.

Wir sind weiter auf Eure wertvolle Unterstützung angewiesen und wissen diese sehr zu schätzen. Nur gemeinsam werden wir unsere Ziele erreichen und den Namen Schaffhausen positiv in die Schweiz hinaustragen.

Fürs 2021 wünschen wir Euch darum Gesundheit, viel Freude mit Euren Familien und Freunden und einen möglichst erfolgreichen FCS, damit Ihr uns mit Stolz weiter unterstützen könnt.

Im Namen des FC Schaffhausen wünsche ich Euch allen en guete Rutsch ins neue Jahr.

Roland Klein
Präsident FC Schaffhausen


Das Wort des Präsidenten

Hauptsponsoren