Einschränkungen bei FCS-Spielen

Mittwoch, 28.10.2020 | 18:10 Uhr

Der Bundesrat hat heute Nachmittag drastische Massnahmen getroffen, um die Corona-Fallzahlen einzudämmen. Das hat unter anderem auch Einwirkungen auf den Fussballsport. Die Spiele der Super- und Challenge League werden fortgeführt, allerdings per sofort mit maximal 50 Zuschauern.

Der FC Schaffhausen hat in enger Zusammenarbeit mit den Behörden und der SFL ein detailliertes Schutzkonzept erstellt, welches die Auflagen erfüllt, das Stadion mit knapp 4500 Personen zu füllen. Erfreulich ist, dass es bislang in keinem Stadion zu einem positiven Coronafall gekommen ist.

Dennoch hat der Bundesrat am heutigen Point de Presse entschieden, Grossveranstaltungen massiv einzuschränken. Allgemein dürfen ab Mitternacht nur noch öffentliche Anlässe mit maximal 50 Personen stattfinden. Dies hat auch direkten Einfluss auf die Heimspiele des FC Schaffhausen, folglich auch die nächste Partie am Samstag gegen den SC Kriens, aber auch auf den Breitensport. Heute Abend und morgen Vormittag tagen die FCS-Verantwortlichen, um das weitere Vorgehen zu bestimmen. Der FC Schaffhausen wird morgen im Laufe des Nachmittages die beschlossenen Massnahmen und Entscheide kommunizieren.

Einschränkungen bei FCS-Spielen

Hauptsponsoren