Der FCS bleibt gegen Chiasso ungeschlagen

Samstag, 04.07.2020 | 20:07 Uhr

Im Nord-Süd-Duell lässt der FCS erstmals in dieser Saison Punkte liegen, oder um es positiv auszudrücken, er bleibt ungeschlagen.

Spieler wie Captain Imran Bunjaku, Hélios Sessolo oder Gjelbrim Taipi blieben zuerst Ersatz. Wäre es in diesem Spiel noch um den Abstieg gegangen, die Startformation hätte wohl anders ausgesehen.

Für den ersten Aufreger in diesem Spiel war Edin Imeri besorgt. Kaum hatte das Spiel begonnen reagierte Imeri auf einen Abpraller zu spät, so dass er anstatt des Balls seinen Gegenspieler Antunes traf sodass dieser verletzt ausschied. Imeri kam ohne Karte davon. Der FC Chiasso 1905 war aber zuerst im Spiel. Nach 10 Minuten tauchte Doldur alleine vor Heim auf. Unbedrängt schob er den Ball am Tor vorbei. Zunächst noch drosch Wolf das Leder aus Distanz über das Tor, so war nach 19 Minuten die Führung für die Tessiner fällig. Piccinni verwertete eine Eckballhereingabe zum 1:0. Nach und nach kam auch der FCS besser ins Spiel und durch Bislimi, Imeri und Sadik auch zu Abschlüssen, diese blieben aber ungefährlich. Die Führung der Chiassesi zur Pause war nicht gestohlen.

Für die 2. Halbzeit wurden dann eben die eingangs erwähnten Bunjaku, Sessolo und Taipi eingewechselt. Zuerst noch prüfte Bahloul FCS-Schlussmann Heim mit einem Freistoss aus spitzem Winkel. Doch dann übernahmen die Munotstädter das Zepter. Die Chancen wurden häufiger und auch besser. Zuerst Sessolo, dann Taipi brachten aus bester Position das Leder jedoch nicht ins gegnerische Gehäuse. Von den Tessinern kam nichts mehr, bis in der 68. Minute plötzlich Hadzi alleine auf Heim zulief. Die FCS-Abwehr wähnte Hadzi im Abseits. Und dieser sich wohl auch, so dass er etwas zögerlich wirkte und Heim den Schuss abwehren konnte. Chiasso kam in der Folge noch zwei-, dreimal gefährlich vors Tor der Gäste, jedoch ohne Erfolg. In der 78. Minute fiel der zu diesem Zeitpunkt längst fällige Ausgleich doch noch, indem Arijan Qollaku eine sehenswerte Kombination mit dem 1:1 abschloss. Wenig später schien gar der Siegtreffer für den FCS zu fallen, als Del Toro den Ball in Tor von Chiasso schob. Der Treffer wurde jedoch wegen Abseits aberkannt. Schliesslich blieb es bei diesem 1:1 und der FC Schaffhausen reist mit einem Punkt nach Hause.


Telegramm

FC Chiasso 1905 - FC Schaffhausen 1:1 (1:0)
Comuale Riva IV – 300 Zuschauer – SR: Johannes von Mandach.
Tore: 18. Piccinni 1:0, 78. Qollaku 1:1
Chiasso: Guarnone; Conus, Piccinni, Hajrizi; Hadzi, Nzila (64. Aliu), Wolf, Huser (46. Cyzas), Berzati (83. Zahaj); Antunes (7. Doldur); Bahloul (64. Martorana).
Schaffhausen: Heim; Qollaku, Müller, Kronig; Talic, Imeri (71. Lika), Bilslimi (63. Del Toro), Sadik (46. Bunjaku); Barry, Bajrami (46. Taipi); Vukasinovic (46. Sessolo).
Bemerkungen: Chiasso ohne Gamarra (gesperrt), Almeida, Dixon, Kryeziu (alle verletzt), Bellante, Bnou Marzouk und D’Ippolito (alle nicht im Aufgebot). Schaffhausen ohne Krasniqi, Kaiser (beide rekonvaleszent), Paulinho, Tanzillo (alle verletzt) und Ferizi (nicht im Aufgebot). – BCL-Debüt von Araz Sadik. - 4. Antunes verletzt ausgeschieden. - 84. Tor von Del Toro wegen Abseits aberkannt.
Verwarnungen: 17. Sadik (Foul), 20. Bajrami (Foul), 29. Bahloul (Foul), 50. Berzati (Foul), 55. Wolf (Foul, im nächsten Spiel gesperrt), 73. Taipi (Schwalbe?), 91. Guarnone (Spielverzögerung).

Foto: Flavio Monticelli

Der FCS bleibt gegen Chiasso ungeschlagen

Telegramm

FC Chiasso 1905
FC Schaffhausen
Saturday, 04.07.2020 | 18:15 Uhr
Stadio Comunale “Riva IV”, Chiasso

Resultat: 1:1 (1:0)

Zuschauer: 300

Torschützen

18' Matteo Piccinni 1:0
78' Arijan Qollaku 1:1

Karten

17' Araz Sadik (Foul)
20' Mergim Bajrami (Foul)
29' Sofian Bahloul (Foul)
50' Edmond Berzati (Foul)
55' Stefan Wolf (Foul, im nächsten Spiel gesperrt)
73' Gjelbrim Taipi (Schwalbe?)
91' Alessandro Guarnone (Spielverzögerung)

Hauptsponsoren