Diverse Kadermutationen beim FC Schaffhausen

Mittwoch, 01.07.2020 | 16:07 Uhr

Noch mitten in der verlängerten Saison 2019/20 gibt der FC Schaffhausen einige Informationen betreffend Kaderplanung für die kommende Meisterschaft bekannt.

Aufgrund der COVID-19-Situation ist die Meisterschaft für fast drei Monate unterbrochen worden und wird nun bis zum 31. Juli 2020 weitergeführt, sofern vom Bund nichts Anderes verordnet wird. Dies bedeutet auch, dass Spielerverträge, die bis zum 30. Juni 2020 gültig waren, teils bis Ende der diesjährigen Meisterschaft verlängert werden, unabhängig davon wie lange diese andauert. Sollte es im schlimmsten Fall zu einem weiteren Unterbruch kommen, hätten diese Verträge dann auch bei einer erneuten Wiederaufnahme ihre Gültigkeit.

Neun Akteure hingegen haben den FC Schaffhausen per 30. Juni 2020 verlassen:

Luka Djordjevic stand vom 10. Juli 2019 bis zum 30. Juni 2020 als dritter Torhüter im Kader, kam jedoch im Fanionteam nicht zum Einsatz.

Simone Belometti kam am 18. Oktober 2019 nach Schaffhausen und erzielte in 11 Meisterschaftseinsätzen 1 Tor und wurde total einmal verwarnt.

Adrian Nikci wurde am 14. Juni 2018 ins Kader aufgenommen. Allerdings kam er lediglich auf 10 Einsätzen (9 Meisterschaft / 1 Schweizer Cup), da der Stürmer mit vielen Verletzungen (u.a. Kreuzbandriss) zu kämpfen hatte.

Aly Coulibaly stiess am 08. August 2019 zum Team und wurde in 16 Meisterschaftsspielen eingesetzt. Dabei gelang ihm 1 Assist und wurde einmal verwarnt.

Sadik Vitija kam ebenfalls am 08. August nach Schaffhausen und kam auf 5 Einsätze, in denen er insgesamt 2 Gelbe Karten sammelte. Auch er hatte immer wieder mit Verletzungspech zu kämpfen.

Gaëtan Missi Mezu, der am 10. Juli 2019 verpflichtet wurde, kam auf 18 Einsätze (17 Meisterschaft / 1 Schweizer Cup) und steuerte 2 Tore bei. Insgesamt wurde er zweimal verwarnt.

Schon am 18. Februar 2020 ist der Schaffhauser Luca Tranquilli leihweise zum FC Winterthur transferiert worden. Der am 30. Juni 2020 auslaufende Vertrag ist auch nicht mehr verlängert worden. Tranquilli hat seit dem 01. Juli 2012 150 Pflichtspiele (139 Meisterschaft / 11 Schweizer Cup) absolviert, erzielte dabei 20 Tore und steuerte 11 Assists bei. Total 21 Gelbe Karten sammelte er in der Munotstadt.

Mit Nejc Mevlja verliert der FC Schaffhausen einen weiteren langjährigen Leistungsträger, der seit dem 19. Juli 2016 in der Munotstadt weilt. In 121 Einsätzen (113 Meisterschaft / 8 Schweizer Cup) traf der Slowene viermal und buchte 5 Assists. Ebenfalls 21 Verwarnungen holte sich der Abwehrspieler in diesen knapp vier Jahren.

Der bis zum 30. Juni 2021 dauernde Vertrag mit Alessandro Casciato ist schon Mitte Juni per 30.06.2020 aufgelöst worden. Der Stürmer hat sich schon im Februar seinem Stammclub FC Rapperswil-Jona 1928 angeschlossen und wird vom Promotion League-Verein ab Juli 2020 definitiv übernommen.

Der FC Schaffhausen bedankt sich bei Luka Djordjevic, Simone Belometti, Adrian Nikci, Aly Coulibaly, Sadik Vitija, Alessandro Casciato, Gaëtan Missi Mezu, Luca Tranquilli und Nejc Mevlja für ihre teils langjährigen Einsätze von ganzem Herzen und wünscht allen Akteuren in ihrem weiteren Werdegang alles erdenklich Gute!

Folgende Spieler werden bis zum Ende dieser Saison dem aktuellen Kader angehören: Bujar Lika, Giandomenico Tanzillo, die fix beim FCS unter Vertrag stehen sowie Yves Kaiser, der seit dem 03. Januar 2020 vom FC Basel leihweise in der Munotstadt weilt, wie auch Jan Kronig vom BSC Young Boys, der sich seit letztem Sommer per Leihe dem FCS angeschlossen hat. Zugleich ist noch in Abklärung, ob dieses Quartett auch in der neuen Spielzeit dem Kader angehören wird.

Zudem darf der FC Schaffhausen auch noch zwei Vertragsverlängerung bekannt geben. Jetmir Krasniqi verlängert seinen Kontrakt bis zum Ende der Saison 2020/21 und der Schwede Mirza Mujcic bleibt dem FCS bis mindestens Ende Juni 2022 erhalten.

Derzeit ist der FC Schaffhausen noch mit Paulinho, Gjelbrim Taipi und Edin Imeri betreffend deren Zukunft im Gespräch. Eine Information wird in den kommenden Tagen noch folgen.

Diverse Kadermutationen beim FC Schaffhausen

Hauptsponsoren