Alle Infos zum Duell beim FC Aarau

Freitag, 31.01.2020 | 16:01 Uhr

Zeit ist reif für FCS-Sieg

Die Begegnungen mit dem FC Aarau haben immer eine eigene Duftmarke. Doch kann der FCS in dieser Neuauflage gegen den Ewigrivalen nach sechs Direktbegegnungen wieder auf die Siegerstrasse zurückkehren?

Der FC Aarau bläst zum Marsch. Mit dem 2:0-Auftaktsieg zur Rückrunde beim Aufsteiger FC Stade Lausanne Ouchy beendete dieser seine Unentschiedenserie von 5 Partien. Doch davor gewannen die Aargauer ebenfalls in Nyon bei SLO und reagierten auf die damalige Niederlagendoublette. Nun soll der Sieg am vergangenen Samstag das Team beflügeln und der Start zu einer neuen Serie sein – dieses Mal eine aus lauter Siegen. Doch ob Aarau diese Konstanz aufweisen kann, lässt sich schwer voraussagen. Zu holperig gestaltet sich der bisherige Saisonverlauf. Mit den Abgängen des Majors Thomas Maierhofer, des besten Scorers Patrick Rossini und des Aggressivpunchers Geoffroy Serey Dié hat der FCA trotz allem an Qualität eingebüsst. Dafür sollten nun andere in Bresche springen. Allen voran Shkelzen Gashi, der nach seinem dreijährigen USA-Abenteuer wieder Anschluss in der Schweiz gefunden hat. In der Saison 2007/08 trug dieser sogar das Trikot des FC Schaffhausen. Für Gashi wäre diese Affiche sicherlich speziell, wenn er denn überhaupt zum Einsatz kommt, denn dies ist derzeit noch fraglich.

Stechen neue Offensivtrümpfe?

Doch auch der FCS hat sich in diesem Kalenderjahr bislang von der positiven Seite präsentiert. Inklusive Vorbereitung ist das Team von Murat Yakin auch im Startspiel gegen den unangefochtenen Leader FC Lausanne-Sport ungeschlagen geblieben. Es ist selbsterklärend, dass der FCS weder Tore noch Punkte gegen den ambitionierten Aufstiegskandidaten holen muss, doch der Punkt beim 0:0 im LIPO Park könnte in der Abrechnung möglicherweise noch entscheidend sein. Auch die Gastspiele auf dem Brügglifeld konnten die Schaffhauser immer aktiv mitgestalten, auch wenn die vier letzten Auswärtsspiele mit je einer Niederlage endeten. Darum müssen sich die Munotstädter keineswegs verstecken, sondern mit der getankten Moral nach den beiden Siegen gegen den SC YF Juventus (6:1) und FC Rapperswil-Jona 1928 (3:1) den ersten Brügglifeld-Dreier seit dem 10. August 2017 ohne Kompromisse anstreben. Dabei hat FCS-Coach Murat Yakin mit Edin Imeri und Giandomenico Tanzillo zwei neue Trümpfe in der Hand, die dank ihrer Unbeschwertheit immer für Tore gut sind, sollten die Stammkräfte Hélios Sessolo, Danilo Del Toro und Co. am Sonntag nicht zustechen. Für Spannung ist also gesorgt und es ist förmlich zu spüren, dass die Mannschaft mehr als nur bereit ist für die 63. Direktbegegnung. #hoppschaffhuuse #deingelbschwarz


Spielinfos, Spieltag & Anspielzeit


Begegnung: FC Aarau – FC Schaffhausen
Spieldatum: Sonntag, 02.02.2020
Türöffnung Stadion: 14:00 Uhr
Anpfiff: 15:00 Uhr
Schiedsrichter: Luca Piccolo / Benjamin Zürcher / Steven Forster / Tobias Thies


Daten & Fakten zum Spiel

Alle wichtigen Zahlen und Statistiken zur nächsten Begegnung finden Sie hier:
https://www.sfl.ch/challengeleague/matchcenter/match/201920/aar-fcs-13749/action/preview/


Bilanz FC Schaffhausen – FC Aarau

62 Pflichtspiele (58 Meisterschaft / 4 Schweizer Cup)
19 Siege FCS (10 home [+2 Cup]/ 7 away)
30 Siege FC Aarau (16 home / 12 away [+2 Cup])
13 Unentschieden (7 home / 6 away)
Torverhältnis: 106:114

- 1. Begegnung: Saison 1941/42 (SFLA 1. Liga Ostschweiz)
So, 12.10.1941 FC Schaffhausen - FC Aarau 1:1
So, 24.05.1942 FC Aarau - FC Schaffhausen 2:5 (zugleich höchster Auswärtssieg)
- 1. Cupspiel: 29.03.1997 FC Schaffhausen (NLB) - FC Aarau (NLA) 3:1 n.E. 0:0 n.V.
- letzter Auswärtssieg: 10.08.2017 - FC Aarau - FC Schaffhausen 1:2
- höchste Siege: 
Saison 1941/42: FC Aarau - FC Schaffhausen 2:5
Saison 1947/48: FC Schaffhausen - FC Aarau 2:7
Saison 1952/53: FC Schaffhausen - FC Aarau 5:0
Saison 1964/65: FC Aarau - FC Schaffhausen 5:0
- Besonderes I: In der Saison 2018/19 gastierte der FCS am 25.09.2018 beim FC Aarau und kassierte nebst einer 1:3-Niederlage auch gleich 3 Rote Karten auf dem Platz und eine nach der Partie.
- Besonderes II: Sämtliche Cuppartien fanden zwischen 1997 und 2006 statt. Zweimal siegte der FCS im Elfmeterschiessen (3:1, 4:3), ein Penaltyschiessen gewann Aarau (5:4). Zudem verlor der FCS eine Austragung mit 1:2 nach Verlängerung. Folglich endete keines der Cupspiele, die allesamt auf der Breite stattfanden, schon nach 90 Minuten.


Abwesenheitsliste FC Schaffhausen


Mirza Mujcic: Hat sich eine sogenannte Fasziitis plantaris erlitten. Das ist eine Entzündung der Sehnenplatte an der Fusssohle. Befindet sich seit heute wieder im Mannschaftstraining und könnte gegen Aarau für einen Teileinsatz bereitstehen.

Sadik Vitija: Der erlittene Muskelfaserriss verheilt soweit sehr gut. Befindet sich aktuell im Aufbautraining.

Uran Bislimi: Trainiert seit dieser Woche wieder zu 100% und steht kurz vor seinem Comback. Dieser wird in einem der nächsten Spiele erfolgen.

Jetmir Krasniqi: Macht nach seinem Achillessehnenriss weiterhin grossartige Fortschritte. Hat am Mittwoch bei seinem letzten Arzttermin grünes Licht erhalten, um bereits Joggingübungen zu machen. Voraussichtliches Comeback dürfte im April erfolgen.

Adrian Nikci: Befindet sich weiterhin im Einzel-Aufbautraining nach konservativer Reha-Behandlung seiner Kreuzbänder.


Wettervorhersage

Verhältnismässig warm soll es am Sonntag werden. Trotz möglichen Regenschauern und Südwest-Windböen bis zu 50km/h steigen die Temperaturen bis auf 12 Grad.

Alle Infos zum Duell beim FC Aarau

Hauptsponsoren