Zwei Talente zum FC Schaffhausen – Casciato leihweise zum FCRJ 1928

Freitag, 31.01.2020 | 15:01 Uhr

Im Kader des FC Schaffhausen hat es noch weitere Mutationen gegeben. Mit Giandomenico Tanzillo und Edin Imeri stossen zwei vielversprechende Talente zu den Munotstädtern, derweil Alessandro Casciato leihweise zu seinem Stammverein zurückkehrt.

Mit dem 23-jährigen Mittelstürmer Giandomenico Tanzillo, der seine fussballerische Laufbahn beim FC Wallisellen lanciert hat, erhält FCS-Coach Murat Yakin eine interessante Option für die Offensivabteilung. Tanzillo ist am 06. Juni 1996 in Zürich geboren und italienisch-schweizerischer Doppelbürger. Nach seinen Anfängen wechselte der beidfüssige Mittelstürmer zum FC Winterthur und durchlief dort sämtliche Juniorenstufen bis zur U21 der Eulachstädter, wo er in 69 Partien nicht weniger als 23 Tore erzielte. Im Sommer 2017 schloss sich Tanzillo dem SC YF Juventus Zürich an, ehe er ein halbes Jahr später wieder auf die Schützenwiese zurückkehrte. Zu Beginn dieses Jahres hat sich der einsatzfreudige Mittelstürmer, der auch im Mittelfeld eingesetzt werden kann, der zweiten Mannschaft des FC Schaffhausen angeschlossen und ist nun aufgrund seiner Schnelligkeit kurzerhand ins Fanionteam berufen worden. Unter anderem hat er am Mittwoch im Freundschaftsspiel gegen den FC Rapperswil-Jona 1928 nicht zuletzt seines Treffers wegen einen starken Eindruck hinterlassen. So ist Tanzillo mit einem Vertrag bis Ende Saison am 30. Juni 2020 ausgestattet worden, mit Option auf eine weitere Spielzeit.

Ebenfalls neu beim FC Schaffhausen unter Vertrag genommen worden ist der 22-jährige Edin Imeri. Der am 14. Januar 1998 geborene Winterthurer erlernte sein Fussball-ABC in der Eulachstadt und wechselte später ins GC-Campus, wo er sämtliche Juniorenstationen bis zur U21 absolvierte. Ebenfalls durchlief das vielversprechende Talent einige Jahre der Junioren-Nationalmannschaft bis zur U19. Leider wurde der Schweizer mit nordmazedonischen Wurzeln aufgrund Verletzungen in seinem noch frischen Werdegang immer wieder zurückgebunden. Schliesslich schloss sich Imeri vergangenen Sommer dem FC Rapperswil-Jona 1928 an, jedoch kam er nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Nach einer Probephase beim FC Schaffhausen konnte er sein Können dem Staff überzeugend überbringen und krönte seine Leistungen mit einem Tor vergangenen Mittwoch gegen seinen ehemaligen Verein aus der Rosenstadt. Edin Imeri ist vor allem im zentralen Mittelfeld anzutreffen und soll beim FC Schaffhausen für zusätzliche Torgefahr sorgen. Sein Kontrakt ist ebenfalls bis Ende Saison 2019/20 ausgestattet und enthält eine Option auf eine zusätzliche Spielzeit in der Munotstadt.

Den umgekehrten Weg geht per sofort der FCS-Stürmer Alessandro Casciato. Die Uznacher Offensivkraft wechselt zu seinem Stammverein FC Rapperswil-Jona 1928 zurück, wo er schon seine ersten fussballerischen Schritte gemacht hat. Der 19-jährige Italiener wird die St. Galler bis zum Saisonende in der Offensive verstärken und Seines dazu beitragen, dass der Zweite der Promotion League den Anschluss zum Leader Yverdon-Sport FC schafft und im optimalen Fall den Aufstieg in die Challenge League mitgestalten kann. Trotz Leihvertrag bis Ende Saison wird sein Kontrakt beim FCS weiterhin bis zum 30. Juni 2021 bestehen bleiben. Casciato hat in der Vorrunde fünf Teileinsätze bestritten und wird beim FCRJ 1928 für seinen Werdegang während der Rückrunde möglichst viel Spielpraxis sammeln.

Der FC Schaffhausen heisst Giando und Edin herzlich in der neuen Heimat willkommen und wünscht den beiden Offensivtalenten viel Erfolg im Fanionteam. Ebenso bedankt sich der FCS bei Alessandro Casciato für seinen bisherigen Einsatz und wünscht ihm bei seinem Stammverein alles Gute und viel Erfolg im höchstspannenden Aufstiegskampf in der Promotion League.

Zwei Talente zum FC Schaffhausen – Casciato leihweise zum FCRJ 1928

Hauptsponsoren