Alle Infos zur Jahresdernière gegen Stade LS Ouchy

Freitag, 13.12.2019 | 13:12 Uhr

Revanche ist angesagt

616km fehlen noch bis zur Winterpause. Diese happige Strecke muss der FCS für die letzte Partie dieses Jahres auf sich nehmen, derweil im Centre sportif de Colovray in Nyon der Aufsteiger FC Stade Lausanne Ouchy die Munotstädter empfangen wird. 

Es schien, als wäre dem kecken Aufsteiger während den letzten Partien etwas der Schnauf ausgegangen. Nach der tollen Serie zwischen den Runden 5-9 mit vier Siegen und einem Remis, ergatterte sich SLO in den letzten sieben Runden lediglich einen Zähler, ehe ausgerechnet beim FC Winterthur dank dem 2:1-Sieg so was wie neues Leben eingehaucht wurde. Gerade rechtzeitig, um im Jahresabschlussspiel die Spannung hochzuhalten. Denn auch der FC Schaffhausen, der sich traditionellerweise immer wieder mit Aufsteigermannschaften schwertut, hat im ersten Quartal schmerzhaft erfahren müssen, wie man gegen SLO in letzter Sekunde verliert. Doch dieses Mal soll alles anders sein. Stade Lausanne Ouchy, der – wie der FC Le Mont-sur-Lausanne zwischen 2014 und 2017 - im Exil antreten muss, da das Centre sportif de Vidy leider nicht den Anforderungen der Challenge League genügt. Und so finden die Heimspiele im Stade de Colovray statt, wo der FC Stade Nyonnais beheimatet ist. Dort, wo der FCS 1999/2000 den bitteren Abstieg in die 1. Liga hinnehmen musste. Immerhin – und das soll als positives Zeichen gewertet werden – hat der FCS während den letzten 11 Jahren in diesem Stadion am Genfersee nicht mehr verloren. Und auch am Samstag will FCS-Coach Murat Yakin nichts dem Zufall überlassen und hat seine Mannschaft optimal auf SLO eingestellt. Denn mit einem Sieg überholen die Munotstädter nicht nur den Aufsteiger, sondern kann das Schlusslicht Chiasso ebenfalls auf Distanz halten, sofern die Tessiner beim FC Aarau keine Punkte holen.

Rasenprobleme in Chiasso

Apropoz Chiasso: Die Rosso-Blú haben diese Woche Post von der SFL erhalten, dass der aktuelle Rasen für die Lizenzvorgabe der neuen Saison 2020/21 nicht mehr genüge. Es müssten radikale Massnahmen ergriffen werden, damit der FC Chiasso 1905 - zumindest aus lizenztechnischen Gründen - auch in der kommenden Spielzeit in der Challenge League mitmachen dürfe. Die Südtessiner stehen bereits im Kontakt mit der Gemeinde, welche für die Stadioninfrastruktur zuständig ist. Ein neuer Rasen oder ein Wechsel ins Exil (Lugano?) wären wohl die einzigen Optionen, wenn man davon ausgeht, dass die Chiassesi nicht einfach freiwillig aus der Liga zurücktreten würden.

FCS sinnt auf Revanche

Aber zurück zur finalen Partie in Nyon. Weil SLO ausgerechnet in Schaffhausen den ersten Profisieg dank des Treffers von Marco Delley in der Schlussminute feierte, sinnt der FCS nach Revanche. Wieder dabei ist Hélios Sessolo, der ca. fünf Minuten neben dem Stadion aufgewachsen ist. Auch der aktuell verletzte Jetmir Krasniqi kennt die Gegend nur zu gut, wohnt dieser sogar in Nyon. Also wird es aus mentaler Sicht an Unterstützung nicht mangeln, wenn zumindest ein paar FCS-Angehörige und hoffentlich ein paar unentwegte Fans den Weg zum Jahresabschlussspiel auf sich nehmen.
#hoppschaffhuuse #deingelbschwarz


Spielinfos, Spieltag & Anspielzeit

Begegnung: FC Stade Lausanne Ouchy- FC Schaffhausen
Spieldatum: Samstag, 14.12.2019
Türöffnung Stadion: 16:00 Uhr
Anpfiff: 17:00 Uhr
Schiedsrichter: Stefan Horisberger / Vital Jobin / Mirco Bürgi / Maxime Odiet


Daten & Fakten zum Spiel

Alle wichtigen Zahlen und Statistiken zur nächsten Begegnung finden Sie hier:
https://www.sfl.ch/challengeleague/matchcenter/match/201920/slo-fcs-13738/action/preview/

 

Bilanz FC Schaffhausen – FC Stade Lausanne Ouchy

1 Pflichtspiel (1 Meisterschaft)
0 Siege FCS
1 Sieg SLO (1 away)
0 Unentschieden
Torverhältnis: 0:1

Die einzige Pflichtpartie gewann SLO im LIPO Park gegen den FCS mit 1:0.
- Besonderes: Im Colovray, wo normalerweise der FC Stade Nyonnais beheimatet ist, hat der FC Schaffhausen seit dem 29.11.2008 (und der 1:3-Pleite gegen Nyon) nicht mehr in diesem Stadion verloren. Seither gewann der FCS im Colovray zweimal und spielte einmal Remis.

Abwesenheitsliste FC Schaffhausen

Luca Tranquilli: Hat sich von der Grippe erholt und trainiert wieder mit der Mannschaft mit. Ist wieder bereit für einen Einsatz gegen SLO.

Alessandro Casciato: Hat sich letzten Freitag ebenfalls die Grippe eingefangen, ist jedoch bereits wieder fit. Für einen (Teil-)Einsatz sollte die Energie jedoch reichen.

Elie Dindamba: Hat sich eine Innenbandzerrung im linken Knie zugezogen. Macht derzeit Einzelaufbautraining. Leider hat er keine Fortschritte im Heilungsprozess erzielen können, sodass ein Einsatz in diesem Jahr nicht mehr möglich ist.

Imran Bunjaku: Verspürte nach einem Sprint ein Ziehen im Oberschenkel. Sollte im optimalen Fall jedoch für einen Einsatz gegen SLO zur Verfügung stehen.

Silvan Gönitzer: Hat sich den Gesässmuskel (Glutaeus Maximus) gezerrt, befindet sich derzeit im Aufbautraining. Fällt für den Rest des Jahres aus.

Luka Djordjevic: Hat sich einen grippalen Infekt geholt und steht der Mannschaft aktuell nicht zur Verfügung.

Sadik Vitija: Hat ebenfalls die Grippe eingefangen und steht der Mannschaft aktuell nicht zur Verfügung.

Uran Bislimi: Aussenbänder, Syndesmosebänder. Macht weiterhin enorme Fortschritte. Kann derzeit sogar leichtes Jogging bis zu 5 km/h betreiben.

Paulinho: Das Schwellungswasser im Knie ist abgeklungen, jedoch befindet sich Paulinho immer noch im Aufbautraining und wird dieses Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen.

Jetmir Krasniqi: Ist nach seiner Achillessehnen-OP weiterhin in therapeutischer Behandlung.

Adrian Nikci: Befindet sich weiterhin im Einzel-Aufbautraining nach konservativer Reha-Behandlung seiner Kreuzbänder.


Wettervorhersage

Während die Nacht auf Samstag mit Regengüssen und Südwestböen begleitet wird, beruhigt sich die Lage im Laufe des Vormittags allmählich. Im Laufe des Nachmittags kann es vereinzelt zu leichten Regenschauern kommen. Auch während der Partie kann es zwischendurch feucht werden, derweil aus Westen und Südwesten Windböen mit 40-50km/h zu erwarten sind. Dies bei Temperaturen zwischen 6 und 9 Grad.

Alle Infos zur Jahresdernière gegen Stade LS Ouchy

Hauptsponsoren