Alle Infos zum letzten Heimspiel des Jahres gegen den FC Aarau

Donnerstag, 05.12.2019 | 13:12 Uhr

Sieg zum Jahresabschluss?

Gegen den FC Wil zeigte der FCS eine starke Performance, dennoch gabs nur einen Punkt. Im letzten Heimspiel, wenn der FC Aarau zu Gast ist, soll es zum Jahresabschluss endlich mit einem Sieg klappen.

Die Auswärtspartie gegen den FC Wil 1900 warf zwar nur einen Zähler ab, dennoch könnte dieser Punkt mehr Wert sein, als vielleicht angenommen. Denn der Einsatz der Mannschaft lässt erhoffen, dass beim TV-Spiel gegen den FC Aarau dieselbe Leidenschaft, der gleiche Biss, denselben Kampfeswillen an den Tag legt. Keine Spur der Lausanner Ohnmacht, vergessen die Vaduz-Lethargie - und genau dieses angewendete Rezept beim Regionalderby wird auch das Zünglein an der Waage sein, wenn die 62. Austragung zwischen den Munotstädtern und den Aargauern über die Bühne geht. Und diese Neuauflage verspricht in vielerlei Hinsichten Spannung pur, gilt diese Affiche als ein ewiger Rivalenkampf mit derbyähnlichem Charakter.

Affiche verspricht Brisanz und Tore

Auch wenn die beiden Teams bislang erst 22 gemeinsame Saisons bestritten haben, sind die Auseinandersetzungen zwischen Schaffhausen und Aarau meist zunehmender Brisanz ausgeliefert. Denn ausser den Saisons 1990/91 und von 2015/16-2017/18 befand sich in allen anderen 18 Spielzeiten immer mindestens eine Mannschaft im Abstiegskampf. Ebenfalls auffallend ist, dass es in den bisherigen 61 Begegnungen erst zwei torlose Unentschieden gegeben hat (1962 und 2006). Daher sind Tore schon fast garantiert. Allerdings - und das ist des Schaffhausers Wermutstropfen - siegte Aarau in den letzten fünf Direktduellen. Zeit, um diese Scharte heuer ebenfalls auszumerzen. Fehlende Argumente gibt es bei dieser Affiche weder bei den Spielern, noch bei den Fans.

Hakan Yakin als Headcoach

Zudem dürfte auch spannend zu beobachten sein, wie Hakan Yakin seine erstmalige Aufgabe als FCS-Headcoach wahrnimmt, während sein Bruder Murat Yakin aufgrund einer Gelbsperre die Partie von der Tribüne aus verfolgen muss. Ebenfalls zuschauen muss Hélios Sessolo infolge der Gelb-Roten Karte vom vergangenen Samstag. Aber auf Aarauer Seite ist auch Spielmacher Markus Neumayr zum Zuschauen verdammt. Unter Aufsicht von Samichlaus und Schmutzli, die den Kindern Chlaussäckli verteilen. Umso wichtiger, dass das Publikum wie eine Wand hinter dem FCS steht und gegen Aarau mit dem zweiten Heimsieg der Saison zuhause einen versöhnlichen Jahresabschluss feiern kann. Die Winterpause erfolgt dann eine Woche später nach dem Schlussspiel in Nyon gegen SLO.
#hoppschaffhuuse #deingelbschwarz


Spielinfos, Spieltag & Anspielzeit

Begegnung: FC Schaffhausen - FC Aarau
Spieldatum: Freitag, 06.12.2019
Türöffnung Stadion: 19:00 Uhr
Anpfiff: 20:00 Uhr
Schiedsrichter: Sven Wolfensberger / Benjamin Zürcher / Leroy Hartmann / Vladimir Ovcharov


Daten & Fakten zum Spiel

Alle wichtigen Zahlen und Statistiken zur nächsten Begegnung finden Sie hier:
https://www.sfl.ch/challengeleague/matchcenter/match/201920/fcs-aar-13733/action/preview/


Bilanz FC Schaffhausen – FC Aarau

61 Pflichtspiele (57 Meisterschaft / 4 Schweizer Cup)
19 Siege FCS (10 home [+2 Cup]/ 7 away)
30 Siege FC Aarau (16 home / 12 away [+2 Cup])
12 Unentschieden (6 home / 6 away)
Torverhältnis: 106:114

- 1. Begegnung: Saison 1941/42 (SFLA 1. Liga Ostschweiz)
So, 12.10.1941 FC Schaffhausen - FC Aarau 1:1
So, 24.05.1942 FC Aarau - FC Schaffhausen 2:5 (zugleich höchster Auswärtssieg)
- 1. Cupspiel: 29.03.1997 FC Schaffhausen (NLB) - FC Aarau (NLA) 3:1 n.E. 0:0 n.V.
- letzter Auswärtssieg: 10.08.2017 - FC Aarau - FC Schaffhausen 1:2
- höchste Siege: 
Saison 1941/42: FC Aarau - FC Schaffhausen 2:5
Saison 1947/48: FC Schaffhausen - FC Aarau 2:7
Saison 1952/53: FC Schaffhausen - FC Aarau 5:0
Saison 1964/65: FC Aarau - FC Schaffhausen 5:0
- Besonderes I: In der Saison 2018/19 gastierte der FCS am 25.09.2018 beim FC Aarau und kassierte nebst einer 1:3-Niederlage auch gleich 3 Rote Karten auf dem Platz und eine nach der Partie.
- Besonderes II: Sämtliche Cuppartien fanden zwischen 1997 und 2006 statt. Zweimal siegte der FCS im Elfmeterschiessen (3:1, 4:3), ein Penaltyschiessen gewann Aarau (5:4). Zudem verlor der FCS eine Austragung mit 1:2 nach Verlängerung. Folglich endete keines der Cupspiele, die allesamt auf der Breite stattfanden, schon nach 90 Minuten.


Abwesenheitsliste FC Schaffhausen

Murat Yakin: Ist aufgrund seiner vierten Gelben Karte in Wil für diese Partie gesperrt und steht erst im Abschlussspiel gegen SLO wieder zur Verfügung.

Hélios Sessolo: Ist aufgrund seiner Gelb-Roten Karte in Wil gesperrt und steht erst im Abschlussspiel gegen SLO wieder zur Verfügung.

Luca Tranquilli: Hat sich einen grippalen Infekt zugezogen und wird gegen Aarau fehlen.

Imran Bunjaku: Steht vor seinem Comeback nach dreimonatiger Verletzungsabwesenheit. Jedoch wird kurzfristig entschieden, ob Bunjaku bereits gegen Aarau auf dem Matchblatt steht.

Nejc Mevlja: Konnte die Beschwerden im Bereich der Lendenwirbelsäule nahezu auskurieren und steht bereits wieder im Mannschaftstraining. Es wird kurzfristig entschieden, ob es für einen Einsatz gegen Aarau reicht.

Elie Dindamba: Hat sich eine Innenbandzerrung im linken Knie zugezogen. Macht derzeit Einzelaufbautraining. Für das Mannschaftstraining hat es bislang noch nicht gereicht, möglicherweise reicht es auch im Schlussspiel gegen SLO nicht für einen Einsatz.

Silvan Gönitzer: Hat sich den Gesässmuskel (Glutaeus Maximus) gezerrt. Es ist noch in Abklärung, ob ev. der Muskel sogar gerissen ist. Fällt für den Rest des Jahres aus.

Uran Bislimi: Aussenbänder, Syndesmosebänder. Macht weiterhin enorme Fortschritte. Kann derzeit sogar leichtes Jogging bis zu 5 km/h betreiben.

Paulinho: Das Schwellungswasser im Knie ist abgeklungen, jedoch befindet sich Paulinho immer noch im Aufbautraining und wird aller Voraussicht nach dieses Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen.

Jetmir Krasniqi: Ist nach seiner Achillessehnen-OP weiterhin in Basel in therapeutischer Behandlung.

Adrian Nikci: Befindet sich weiterhin im Einzel-Aufbautraining nach konservativer Reha-Behandlung seiner Kreuzbänder.


Wettervorhersage

Aufgrund der klaren Nacht auf morgen Freitag beginnt der Tag mit Minustemperaturen. Jedoch sollte tagsüber dank blauem Himmel und Sonnenschein das Thermometer bis auf 7 Grad ansteigen. Erst im späteren Nachmittag ziehen ein paar Quellwolken auf. Bei Spielbeginn ist es 3-4 Grad, zu regnen sollte es jedoch erst ca. ab 22:30/23:00 Uhr beginnen.
https://www.wetteronline.ch/wetter/schaffhausen


Kartenzahlung an Tageskasse möglich – Bankomat aufgehoben

Beim Heimspiel gegen den FC Aarau können die Zuschauer*innen neu auch bargeldlos bezahlen. An den beiden Tageskassen 1 und 4 sind sogenannte «sum ups» installiert worden. Damit kann ab sofort mit Karte bezahlt werden. Ebenfalls ein solches Gerät ist nun auch auf der Geschäftsstelle vorhanden. Mitunter ist der Grund für diese Anpassung, weil der Bankomat neben der LIPO-Filiale per Ende Oktober 2019 aufgehoben wurde.


Öffnungszeiten Tageskassen

Neu haben die Tageskassen bis 20 Minuten nach Spielbeginn geöffnet. Danach schliessen alle Zahlstellen, ausser Kasse 4. Diese bleibt bis eine Viertelstunde nach der Halbzeitpause geöffnet.


Parkplatzsituation

Bei den Heimspielen sind die Verkehrskadetten künftig angehalten, unsere Gäste zuerst in die Parkplätze rund um den LIPO Park zu lotsen, ehe die Parkmöglichkeiten bei der GVS und beim Einkaufszentrum «Herblingermarkt» zur Verfügung stehen.

Alle Infos zum letzten Heimspiel des Jahres gegen den FC Aarau

Hauptsponsoren