Punkteteilung in Kriens

Samstag, 26.10.2019 | 20:10 Uhr

Im 46. Duell der Freundschaft trennen sich der SC Kriens und der FC Schaffhausen ohne Sieger. 2:2 endete eine unterhaltsame Partie auf dem Kleinfeld.

Nachdem die Munotstädter vor gut einem Monat gegen den SC Kriens trotz dominantem Spiel zuhause mit 0:2 verloren, war man im Lager des FCS natürlich auf Wiedergutmachung aus. Dabei wollte FCS-Trainer Murat Yakin nichts dem Zufall überlassen und beorderte kurzerhand sogar Luca Tranquilli auf die Ersatzbank, der als Trumpf im Ärmel noch zum Zuge kommen sollte. Tranquilli erhielt nach einer Sehnenüberdehnung im rechten Knie nach erfolgreichem Abschlusstraining grünes Licht für einen Einsatz.

Krasniqi verletzt sich erheblich

Doch das Spiel begann mit einem Schreckmoment für die Munotstädter. Der Anpfiff war noch nicht richtig verhallt im Kleinfeld-Stadion da wälzte sich Neuzugang Jetmir Krasniqi am Boden. Ohne gegnerische Einwirkung hat er sich aller Voraussicht nach die Achillessehne im linken Fuss gerissen. Eine genaue Diagnose steht noch aus, wurde Krasniqi direkt ins Spital zu weiteren Untersuchungen gebracht. Trotz dieses Schocks behielt der FCS die Oberhand. In der 9. Minute setzte sich Zé Turbo auf halb links durch und passte zu Hélios Sessolo, welcher zum Spielverlauf entsprechenden 1:0 einschiessen konnte. Auch in der Folge war der FCS spielbestimmend. Zwingende Chancen blieben jedoch Mangelware, da zu oft der richtige Zeitpunkt für den Pass in die Schnittstelle verpasst oder statt in die Tiefe nach hinten gespielt wurde. Ein Ballverlust im Spielaufbau an der Mittellinie ermögliche Kriens nach einer Viertelstunde eine Konterchance, welche der Krienser Goalgetter Nico Siegrist zum 1:1 ausnutzte. Mit diesem Resultat ging es auch in die Pause.

Last-Minute-Sieg verhindert

Nach dem Seitenwechsel wurde Kriens aktiver und kam vermehrt vor das Tor der Schaffhauser Gäste. In der 64. Minute brachte sich der soeben eingewechselte Asumah Abubakar gleich entscheidend in Szene. Siegrist leitete ein Zuspiel aus der eigenen Reihe per Hacke an den Portugiesen weiter, der zuerst Nejc Mevlja abschüttelte und danach FCS-Keeper Amir Saipi im zweiten Versuch bezwang. Die Schaffhauser verloren augenscheinlich derweil etwas den Faden, dass die Angst aufkam, gar den dritten Treffer zu kassieren. Doch diese Angst blieb dank Simone Belometti unbegründet. Der Tessiner Verteidiger verwertete eine schöne Ballstaffette zwischen Danilo Del Toro, Missi Mezu und Sessolo zum leistungsgerechten 2:2. Aufregung gab es noch in der Nachspielzeit, als Del Toro einen Freistoss in den gegnerischen Strafraum brachte und sah, wie ein Krienser Innenverteidiger den Ball in die eigenen Maschen köpfelte. Jedoch entschied sich Schiedsrichter Luca Piccolo zum grössten  Erstaunen auf eine Offsideposition Mevljas und verhinderte den Last-Minute-Sieg des FC Schaffhausen. Bis zum Schlusspfiff sprach Piccolo noch drei weitere Verwarnungen aus.

Nächstes Derby steht an

Schon am nächsten Samstag steht ein weiteres Highlight auf dem Programm, wenn der FCS zum 115. Derby gegen den Ewigrivalen FC Winterthur bittet. Anpfiff ist nicht wie üblich um 19:00 Uhr, sondern bereits um 17:00 Uhr. Grund dafür ist, dass die Partie im Teleclub live als Vorspiel der Super League-Partien übertragen wird.

Telegramm

SC Kriens - FC Schaffhausen 2:2 (1:1)
Kleinfeld - 1150 Zuschauer - SR: Luca Piccolo.
Tore: 9. Sessolo 0:1, 16. Siegrist 1:1, 64. Abubakar 2:1, 81. Belometti 2:2.
Kriens: Osigwe; Fäh, Elvedi, Berisha; Ulrich, Wiget (76. Bürgisser), Sadrijaj (61. Kukeli), Dzongalic; Follonier; Siegrist (87. Tadic), Yesilcayir (61. Abubakar).
Schaffhausen: Saipi; Paulinho, Müller, Mevlja, Belometti; Krasniqi (7. Qollaku), Kronig (71. Tranquilli), Lika, Del Toro; Sessolo (88. Coulibaly); Zé Turbo (58. Missi Mezu).
Bemerkungen: Kriens ohne Alessandrini, Fanger (beide verletzt), Hokha, Mijatovic und Urtic (alle nicht im Aufgebot). FCS ohne Bunjaku, Bislimi, Nicki (alle verletzt), Breitenmoser (geschont), Bajrami, Barry, Cooper, Dindamba, Vitija (alle nicht im Aufgebot). - 7. Krasniqi mit Verdacht auf Achillessehnenverletzung ausgeschieden. - 93. Tor für den FCS wegen angeblichem Offside von Mevlja aberkannt.
Verwarnungen: 55. Yesilcayir (Foul), 56. Lika (Foul), 79. Del Toro (Foul), 92. Berisha (Foul), 94. Dzongalic (Foul), 95. Follonier (Foul), 95. Paulinho (Unsportlichkeit).

Bild: SC Kriens (vielen herzlichen Dank dafür!)

Punkteteilung in Kriens

Telegramm

SC Kriens
FC Schaffhausen
Saturday, 26.10.2019 | 17:30 Uhr
Kleinfeld, Kriens LU

Resultat: 2:2 (1:1)

Zuschauer: 1150

Torschützen

9' Hélios Sessolo 0:1
16' Nico Siegrist 1:1
64' Asumah Abubakar 2:1
81' Simone Belometti 2:2

Karten

55' Enes Yesilcayir (Foul)
56' Bujar Lika (Foul)
79' Danilo Del Toro (Foul)
92' Liridon Berisha (Foul)
94' Omer Dzonlagic (Foul)
95' Daniel Follonier (Foul)
95' Paulinho (Unsportlichkeit)

Hauptsponsoren