Sieg im Blitzturnier

Samstag, 12.10.2019 | 12:10 Uhr

Der FCS hat das vom FC Lachen/Altendorf organisierten Blitzturnier zu seinen Gunsten entscheiden können. Dabei sind auch einige Testspieler zum Einsatz gekommen.

Der FC Lachen/Altendorf hat sich als Aufsteiger in die 2. Liga interregional sehr positiv etabliert und steht nach 8 Runden auf dem guten vierten Rang. Dies in einer attraktiven Gruppe mit klangvollen Namen wie FC Wettingen, FC Blue Stars Zürich, FC Muri AG oder FC Grenchen, die in vergangenen Jahren immer wieder für Schlagzeilen sorgten. Ebenfalls in Erinnerung bleibt das WM-Jahr 1954, welches in der Schweiz ein riesiger Fussballboom auslöste und das Schweizer Fernsehen unter anderem die Cuppartie zwischen dem damaligen Riesentöter aus Lachen SZ und dem FC Schaffhausen live übertragen wurde. Dieses konnten die Munotstädter mit 2:0 für sich entscheiden. Erst 65 Jahre später kam es wieder zu einem Aufeinandertreffen zwischen den Schwyzern und dem FCS, dies im Rahmen der Eröffnung des Clubhauses Peterswinkel. So hat der FC Lachen/Altendorf, wie der Verein sich mittlerweile nennt, zum einem Blitzturnier geladen und mit dem Grasshopper Club Zürich und dem FC Schaffhausen zwei attraktive Challenge League-Mannschaften für sich gewonnen.

Klare Sache gegen den FCLA

Das Eröffnungsspiel bestritt der Gastgeber FC Lachen/Altendorf gegen die Munotstädter. Dabei erwies sich der FCS als überlegener Widersacher und wies mit einem klaren 4:0 Sieg über 45 Minuten den Zweitligisten in die Schranken. Neuzugang Bujar Lika eröffnete das Score, ehe Zé Turbo nach seinem Siegestreffer in Chiasso, kurz darauf erneut buchte. Für den dritten Treffer war Testspieler Jetmir Krasniqi zuständig, ehe Luca Tranquilli das vierte Tor beisteuerte. Nebst dem 24-jährigen Rechtsverteidiger Jetmir Krasniqi, der unter anderem schon für den FC Le Mont-sur-Lausanne, FC Lausanne-Sport, FC Chiasso 1905 und FC Lugano aufgelaufen ist, haben sich noch weitere Testspieler angeschlossen. Ebenfalls aus dem Tessin stammend ist der in Lugano geborene Simone Belometti, der auch die Farben der Bianconeri wie auch die des FC Chiasso 1905 getragen hat. Der 23 Jahre alte Belometti ist ebenfalls Verteidiger. Im zentralen Mittelfeld angesiedelt ist der 21-jährige Schweizer U20-Nationalspieler Magnus Breitenmoser, der bis vergangenen Sommer zum FC Wil 1900 gehört hat.

Remis gegen GC und Turniersieg

Beim zweiten Einsatz des FC Schaffhausen kam es zur Affiche gegen den Grasshopper Club Zürich. Der Rekordmeister ging durch Roberto Alves in Führung, ehe ein weiterer Testspieler, Kalilu, für den Ausgleich des FCS besorgt war. Weil die Grasshoppers im Abschlussspiel gegen Lachen/Altendorf ebenfalls 1:1 spielte, holte sich der FC Schaffhausen den Turniersieg. Beim FCS standen weitere Akteure, die zur Probe in der Munotstadt weilen, im Einsatz. So kam Asllan Demhasaj, der aktuell in der zweiten Mannschaft des FCS fungiert, in der Innenverteidigung zum Einsatz, neben dem Routinier Philippe Koch, der mit dem FC Zürich zweimal Meister wurde und nach einem Abstecher zu Novara Calcio zuletzt beim FC St. Gallen unter Vertrag stand. Zum letzten Probespieler Kalilu sind keine Angaben vorhanden.

Vorverkauf für GC-Heimspiel nutzen

Nach dem spielfreien Wochenende gilt der Fokus ab Montag dem Highlight-Spiel gegen den Grasshopper Club Zürich. Am kommenden Samstag kommt der Rekordmeister in den LIPO Park. Aufgrund der hohen Nachfrage legt der FC Schaffhausen den Fans nahe, den Vorverkauf zu nutzen.

Telegramm

FC Lachen/Altendorf - FC Schaffhausen 0:4
Peterswinkel
Tore: Lika 0:1, Zé Turbo 0:2, Krasniqi 0:3, Tranquilli 0:4.
Schaffhausen: Heim; Krasniqi, Qollaku, Mevlja, Belometti; Missi Mesu, Lika, Breitenmoser, Tranquilli; Del Toro, Zé Turbo.
Bemerkungen: Schaffhausen ohne Sessolo, Dindamba (beide krank), Nikci, Bislimi, Bunjaku, Paulinho (alle verletzt), Saipi, Kronig und Müller (alle Nationalmannschaftsaufgebot). FCS mit Testspieler Simone Belometti (ex-Chiasso, Lugano), Jetmir Krasniqi (ex-Lugano, Voluntari (ROM), Chiasso, Lausanne-Sport, Le Mont-sur-Lausanne) und Magnus Breitenmoser (ex-Wil). Partie dauert 1x45min.

Grasshopper Club Zürich - FC Schaffhausen 1:1
Peterswinkel
Tore: Alves 1:0, Kalilu 1:1.
Schaffhausen: Djordjevic; Vitija, Demhasaj, Koch, Gönitzer; Kalilu, Coulibaly, Bajrami, Casciato; Barry, Cooper.
Bemerkungen: Schaffhausen ohne Sessolo, Dindamba (beide krank), Nikci, Bislimi, Bunjaku, Paulinho (alle verletzt), Saipi, Kronig und Müller (alle Nationalmannschaftsaufgebot). FCS mit Testspieler Philippe Koch (ex-St.Gallen, Novara (ITA), FCZ), Asllan Demhasaj (FCS II) und Kalilu. Partie dauert 1x45min.

Sieg im Blitzturnier

Hauptsponsoren