FCS ohne Ertrag im Derby

Samstag, 28.09.2019 | 10:09 Uhr

Ohne Punktebeute beendet der FCS die Englische Woche. Im Derby beim FC Winterthur unterliegt Schaffhausen mit 1:3 und verweilt vorerst weiter auf Rang 8.

Es ist die eine Aktion, die den FC Schaffhausen komplett ins Straucheln bringt. Ein Gegentreffer, vorausgehend durch einen Standard, lässt sämtliche Bemühungen im Keime ersticken. Wie gegen Aarau und Kriens, ist den Munotstädtern auch beim 114. Derby gegen den FC Winterthur eingetreten. Ein Freistoss von Luka Sliskovic fand kurz vor der Halbzeitpause den Kopf von Roman Buess, der das zwischenzeitliche 1:1 markierte. Es war nebst einem Pfostenschuss nach einer Viertelstunde, ebenfalls durch den Torschützen, die einzige Offensivszene der Eulachstädter. Dabei hätte der Auftritt des FCS durchaus belohnt werden dürfen, denn mit einer unglaublich konsequenten Leistung präsentierte sich das Team um Murat Yakin bis dahin. Mit einem 5-4-1-System gab es für die Winterthurer Angriffsbemühungen kein Durchkommen, zugleich setzten die Gelb-Schwarzen immer wieder sehenswerte Nadelstiche. So hebelte Aly Coulibaly mit einem hohen Zuspiel die komplette Hintermannschaft des Gegners schachmatt, während Gaëtan Missi Mezu mit einem feinen Lupfer den stark aufspielenden Keeper Raphael Spiegel zur Schaffhauser Führung bezwang. Mit dieser Abgeklärtheit tankte der FCS viel Selbstvertrauen, welches dann unmittelbar vor der Pause verflog.

Stabilität und Fragilität nah beieinander

Nach dem Pausentee wirkten die Munotstädter plötzlich passiv und fragil, während der Gastgeber Morgenluft witterte und immer mehr Druck ausübte. Nach 70 Minuten konnte der FCS diesem nicht mehr standhalten und musste den zweiten Gegentreffer durch den eingewechselten Anas Mahamid hinnehmen. Auch wenn die Bemühungen sichtbar waren, fehlte es an Schlachtenglück, um dem FC Winterthur immerhin noch einen Zähler abzuluchsen. Stattdessen machte Luka Sliskovic mit dem 3:1 den Sack zu und besiegelte die Schaffhauser Derbyniederlage. Der FCW hingegen kam dabei zu seinem ersten Heimsieg in dieser Spielzeit und schaffte es zugleich nach der 0:3-Pleite zuhause gegen Wil und der 2:0-Rehabilitation in Chiasso die Englische Woche doch noch erfolgreich abzuschliessen. Die Belohnung ist in der Tabelle zu sehen, denn dort stehen die Winterthurer derweil auf dem vierten Platz, während der FCS weiterhin auf Rang 8 anzutreffen ist.

Kapitale Partie in Chiasso

Am nächsten Samstag steht eine kapitale Partie auf dem Programm, bevor die Meisterschaft aufgrund der Kontinentalqualifikationen abermals unterbrochen wird. Der FCS reist zum Schlusslicht FC Chiasso 1905, der heute zu Gast beim Absteiger Grasshopper Club Zürich ist. Im Riva IV stehen die Schaffhauser unter Zugzwang, doch zuversichtlich stimmt, dass das Derby aufgezeigt hat, wo FCS-Coach Murat Yakin die Hebel ansetzen muss, um im Tessin reüssieren zu können.

Telegramm

FC Winterthur - FC Schaffhausen 3:1 (1:1)
Schützenwiese - 3500 Zuschauer - SR: Luca Piccolo
Tore: 23. Missi Mezu 0:1, 44. Buess 1:1, 70. Mahamid 2:1, 90. Sliskovic 3:1.
Winterthur: Spiegel; von Niederhäusern (93. Isik), Bühler. Hajrovic, Schättin; Doumbia, Lekaj; Radice (87. Bdarney), Sliskovic (93. Wild), da Silva (61. Mahamid); Buess.
Schaffhausen: Saipi; Qollaku, Müller, Gönitzer (87. Casciato); Vitija (60. Mevlja), Coulibaly Sessolo, Dindamba (60. Zé Turbo); Tranquilli (74. Bajrami); Missi Mezu.
Bemerkungen: Winterthur ohne Liechti, Costinha, Callà (alle verletzt), Rüegg, Roth und Saliji (alle nicht im Aufgebot). Schaffhausen ohne Nikci, Bunjaku, Bislimi, Paulinho (alle verletzt), Barry, Djordjevic und Rether (alle nicht im Aufgebot) - 18. Pfostenschuss Buess. 66. Tor von Del Toro wegen vorgehendem Foulspiel aberkannt.
Verwarnungen: 70. Mahamid (Trikotausziehen), 75. Hajrovic (Foul), 77. Bühler (Unsportlichkeit), 88. Von Niederhäusern (Foul).

Bild: www.sport-presse.com / www.flash-foto.ch (Roger Albrecht)

FCS ohne Ertrag im Derby

Telegramm

FC Winterthur
FC Schaffhausen
Friday, 27.09.2019 | 20:00 Uhr
Stadion Schützenwiese, Winterthur

Resultat: 3:1 (1:1)

Zuschauer: 3500

Torschützen

23' Gaëtan Missi Mezu 0:1
44' Roman Buess 1:1
70' Anas Mahamid 2:1
90' Luka Sliskovic 3:1

Karten

70' Anas Mahamid (Trikotausziehen)
75' Sead Hajrovic (Foul)
77' Mario Bühler (Unsportlichkeit)
88' Nils von Niederhäusern (Foul)

Hauptsponsoren