SC Gjilani gewinnt im Lipo-Park

Montag, 09.09.2019 | 06:09 Uhr

Vor 976 Zuschauer verliert der FC Schaffhausen in einem munteren Spiel die Partie gegen SC Gjilani mit 0:2. Bereits in der 1. Spielminute trifft Jackson Ferreira zum 1:0 für die Gäste. Sehenswert sein Freistosstreffer aus rund 20 Metern. Die kosovarische Mannschaft spielte eine starke Startphase und hätte in der 12. Minute beinahe den zweiten Treffer markiert, doch die Torumrandung rettet Gelb-Schwarz. Gerhard Progni erzielt nach einer schlechten Kopfballabwehr von Nejc Mevlja, das 2:0 für den Gast aus dem Kosovo. Der FC Schaffhausen taucht in der 30. Spielminute das ersten Mal vor dem Goal des SC Gjilani auf. Zé Turbo kann allerdings das gute Zuspiel nicht verwerten. Zur Pause führten die Gäste verdient mit 2:0.

In der Halbzeitpause sorgte die Folkloregruppe Bashkimi aus Uster für gute Stimmung. Die Volkstanzgruppe zeigte zwei Darbietungen auf dem Spielfeld.

Der FC Schaffhausen kam motiviert aus den Katakomben und startete stark in die zweite Halbzeit. Der eingewechselte Godberg Cooper verfehlte nach einer Flanke von Captain Paulinho nur knapp das Tor. In der 54. Minute berührte der Ball erneut die Torumrandung nach einem Freistoss von Hélios Sessolo. Nach einer eher ausgeglichenen Phase kam es in der 84. Spielminute, erneut zu einem Freistoss. Der kosovarische Torhüter, Kenan Haxhihamza, konnte den Freistoss von Sessolo abwehren. So endete die freundschaftliche Partie nach 90 Spielminuten 0:2.

Am 21. September trifft der FC Schaffhausen auswärts auf den FC Aarau. Das nächste Heimspiel findet am Dienstag, 24. September um 20:00 Uhr gegen den SC Kriens statt.

Telegramm

FC Schaffhausen - SC Gjilani 0:2 (0:2)
Lipo Park Schaffhausen – 976 Zuschauer - SR: Mirel Turkes
FC Schaffhausen: Luka Djordjevic (46. Calvin Heim), Silvan Gönitzer, Nejc Mevlja, Luca Tranquilli (85. Karim Barry), Gaëtan Missi Mezu (68. Alessandro Casciato), Paulinho (62. Mergim Bajrami), Hélios Sessolo, Zé Turbo (46. Godberg Cooper), Danilo Del Toro (62. Sadik Vitija), Arijan Qollaku, Aly Coulibaly.
SC Gjilani: Kenan Haxhihamza, Ylber Kastrati, Oltion Rapa, Jackson Ferreira (40. Armend Halili), Edison Kqiku (82. Muhamed Dubova), Lanzeni Aziz Keita, Fioart Jonuzi (77. Salih Kosumi), Kushtrim Shabani (77. Qendrim Dautaj), Gerhard Progni (68. Erlis Frasheri), Tomislav Busic, Alassane Razak Keita.
Verwarnungen: 75. Godberg Cooper, 76. Lanzeni Aziz Keita.

Bild: www.sport-presse.com

SC Gjilani gewinnt im Lipo-Park

Hauptsponsoren