Das warten auf den ersten Heimsieg im Jahr 2019 geht weiter

Sonntag, 05.05.2019 | 11:05 Uhr

Nach zwei Siegen in Folge, unterliegt der FC Schaffhausen dem souveränen Spitzenreiter Servette FC mit 0:2. Damit bleibt der FCS weiter mitten im Abstiegskampf. Auch auf den erste Heimsieg im Jahr 2019 muss der FCS somit noch länger warten.


In der Anfangsphase des Spiels gelang es dem FCS noch gut mit den favorisierten Gästen aus Genf mitzuhalten. Der FCS spielte gut mit, allerdings ohne sich wirklich klare Torchance herausspielen zu können. Dies machte Servette wesentlich besser, sie schafften es in der Anfangsviertelstunde gleich zweimal, Alexandre Alphonse frei zuspielen. Jedoch schaffte es der Offensivakteur der Gäste nicht Kapital aus seinen Chancen zu schlagen und so blieb es beim 0:0. Nur Augenblicke später zappelte der Ball dann das erste Mal im Kasten von Franck Grasseler. Koro Kone hatte den vermeintlichen Führungstreffer für die Gäste erzielt, doch das Unparteiischengespann aus Katar entschied auf Offside. Nach etwas mehr als 20 Spielminuten hatte dann auch der FCS seinen ersten Torabschluss. Danilo Del Toros Abschluss stellte allerdings keine Gefahr dar. Wenig später zwang der aufgerückte Dennis Iapichino mit seinem Distanzschuss Franck Grasseler zu einer ersten Glanzparade. Kurz darauf war dann aber auch Franck Grasseler machtlos, als Timothé Cognat mit einem wunderbaren Schlenzer in den rechten Torwinkel das 0:1 für den Tabellenführer erzielte. Die beste Möglichkeit für den FCS den Ausgleich zu erzielen hatte in der 35. Minute Helios Sessolo, sein Volley wurde von Servette Goalie Jeremy Frick gerade noch abgewehrt. Augenblicke vor dem Pausenpfiff hätte Routis für Servette beinahe auf 0:2 erhöht, doch sein Kopfball traf nur die Latte. So ging es mit einem 0:1 Rückstand aus Schaffhauser Sicht in die Pause.


Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts wechselte FCS Coach Seeberger gleich doppelt aus, Tranquilli und Demhasaj blieben in der Kabine, für die beiden kamen Paulinho und Helbling neu in die Partie. Doch auch durch den Doppelwechsel veränderte sich das Spiel kaum. Servette blieb zunächst weiter am Drücker und kam erneut durch Iapichino zur nächsten guten Gelegenheit. Franck Grasseler konnte diesen Abschluss wieder gläzend entschärfen. Dies machte Grasseler auch wenige Minuten später erneut bei den Abschlüssen von Alphonse und Schalk. Alleine Grasseler war es zu verdanken, dass der FCS zu diesem Zeitpunkt noch im Spiel war. Nach gut einer Stunde liessen die Gäste aus Genf dann etwas nach. Der FCS übernahm nochmals das Kommando und versuchte alles um vielleicht doch noch den Ausgleichstreffer zu erzielen. Zunächst verfehlte Tunahan Cicek aus Spitzemwinkel das Tor von Frick nur knapp. Dann probierte Danilo Del Toro mit einem Fernschuss nochmals sein Glück, sein Abschluss fand aber erneut nicht den Weg ins Tor. Die beste Torchance für den FCS im zweiten Durchgang hatte schliesslich aber wieder einmal Miguel Castroman, doch auch sein platzierte Linksschuss konnte gerade so von Frick entschärft werden. So kam es dann wie so oft, Servette konterte den FCS kurz vor dem Abpfiff nochmals aus. Auf Zuspiel von Stevanovic machte sich der eingewechselte Mychell Chagas auf den Weg in Richtung FCS Tor und blieb alleine vor Grasseler eiskalt. Mit diesem Treffer zum 0:2, allerdings aus stark Offside verdächtiger Position erzielt setzte Chagas auch gleichzeitig den Schlusspunkt dieser Partie.


Somit endet die Siegesserie des FCS nach drei Spielen schon wieder. Jedoch hat der FCS gegen den Spitzenreiter aus Genf eine ordentliche Leistung gezeigt, auf die man in den nächsten Wochen aufbauen kann. Durch die Niederlage rutscht der FCS wieder auf den vorletzten Tabellenplatz ab, hat aber weiterhin 5 Zähler Vorsprung auf das Schlusslicht aus dem Tessin den FC Chiasso. Bereits nächsten Samstag am 11.05.19 steht das nächste Heimspiel für den FCS an, dann gastiert mit dem FC Aarau ein weiteres Spitzenteam der Challenge League im LIPO Park. 



Bericht: Moritz Meister


Das warten auf den ersten Heimsieg im Jahr 2019 geht weiter

Telegramm

FC Schaffhausen
Servette FC
Saturday, 04.05.2019 | 17:30 Uhr
LIPO Park, Schaffhausen

Resultat: 0:2 (0:2)

Zuschauer: 1436

Torschützen

28' Timothé Cognat 0:1
0:2' Mychell Chagas 89

Karten

58' Danilo Del Toro
72' Miroslav Stevanovic

Hauptsponsoren