FCS weiterhin auf Siegeszug

Sonntag, 15.04.2018 | 11:04 Uhr

Der FCS-Express rollt weiter. Dank einer starken ersten Halbzeit überfahren die Schaffhauser den FC Aarau mit 3:1 und steht wieder auf Rang 3.

Wie schon im Derby gegen Winterthur reicht dem FC Schaffhausen eine starke Hälfte, um für klare Verhältnisse zu sorgen, obschon der Gastgeber etwas verhalten in die Partie stieg. Denn der auswärtsschwache FC Aarau (5 Punkte auf fremdem Terrain) kombinierte sich geschickt bei der ersten Gelegenheit in der 7. Minute durch die schläfrige FCS-Abwehr. Olivier Jäckle bediente Gianluca Frontino, dieser legte auf Captain Patrick Rossini, der mit einem flachen Pass Valor Tasar fand. Der gebürtige Waldshuter brauchte nur noch einzuschieben und sorgte für die etwas überraschende 1:0-Führung. Erst dann erwachten die Gelb-Schwarzen. Kaum fünf Minuten später chippte Tunahan Cicek an der Strafraumgrenze zu Danilo Del Toro, der wunderbar auf Hélios Sessolo auflegte. Der Romand liess es sich nicht nehmen, sein insgesamt neuntes Saisontor für den FCS zu markieren. Nach einer Viertelstunde jubeln die Munotstädter erneut: Asllan Demhasaj - für einmal als Aussenverteidiger nominiert - flankte von der rechten Seite auf Luca Tranquilli, der aus spitzestem Winkel den jungen FCA-Keeper Lars Hunn vernaschte und das 2:1 realisierte. Und wieder nur zehn Minuten später schlug Sessolo mit einem traumhaften 45-Meter-Pass direkt auf den freigelaufenen Cicek, der keine Mühe bekundete, Hunn zum dritten Mal an diesem Abend zu bezwingen.

Gül setzt Penalty an Latte

Der FCS brillierte in der ersten Halbzeit wie selten in der Rückrunde und liess Aarau zu Statisten degradieren. Auch der Doppelwechsel in der Pause, als Frontino und Rossini Platz für Alessandro Ciarrocchi und Nikola Gjorgjev machten, liess Interimstrainer Stephan Keller verzweifeln. Denn im zweiten Durchgang brachten die Aarauer überhaupt nichts mehr zustande. Allerdings zog sich der FCS ebenfalls zurück und verpasste es, die Fans mit einer Gala zu beglücken. Denn, wenn die Schaffhauser einmal durch die löchrige Hintermannschaft der Gäste durchdringen konnten, wurde es immer wieder gefährlich. Doch schliesslich fehlte es an der Präzision. Eine nette Geste zeigte Hélios Sessolo kurz vor Spielschluss, der nach einem Foul von Matija Randjelovic an Charles Pickel im Aarauer Strafraum eigentlich den fälligen Penalty versenken wollte, doch den Ball dann Faruk Gül überliess. Das Schaffhauser Urgestein ballerte in seinem 202. FCS-Spiel das Leder jedoch an den Querbalken. Doch die Freude wurde deshalb nicht getrübt, eroberte sich der FCS dank diesem 3:1-Sieg wieder den dritten Rang auf Kosten vom FC Vaduz zurück. Es ist mit Spannung zu beobachten, wie sich die Munotstädter in der kommenden englischen Woche schlagen. Zuerst reist der Club am Donnerstag nach Lancy GE zum Verfolgerduell gegen Servette FC, ehe am kommenden Sonntag der Aufsteiger FC Rapperswil-Jona im LIPO Park gastiert. Ob dabei sechs Punkte budgetiert werden?

Telegramm

FC Schaffhausen – FC Aarau 3:1 (3:1)

LIPO Park. – 881 Zuschauer. – SR: Urs Schnyder.
Tore: 7. Tasar 0:1, 12. Sessolo 1:1, 16. Tranquilli 2:1, 27. Cicek 3:1.
Schaffhausen: Matic; Demhasaj, Bunjaku, Mevlja, Qollaku; Paulinho, Pickel, Tranquilli (88. Barry), Del Toro (75. Helbling); Cicek (69. Gül), Sessolo.
Aarau: Hunn; Giger, Randjelovic, Nganga, Lujic; Hammerich, Jäckle, Yapi; Frontino (46. Gjorgjev); Rossini (46. Ciarrocchi), Tasar.
Bemerkungen: Schaffhausen ohne Gonçalves (gesperrt), Castroman, Mikari (beide verletzt), Ferizi, Rether und Schneider (alle nicht im Aufgebot). Aarau ohne Burkard, Deana, Lüscher-Boakye, Mehidic, Misic, Peralta, Peyretti, Ramadani, Thaler (alle verletzt), Corradi und Thrier (beide nicht im Aufgebot). – Trauerminute für den verstorbenen Werner Zehner - 88. Tranquilli angeschlagen ausgeschieden. 91. Gül schiesst Foulpenalty an die Latte.
Verwarnungen: 17. Paulinho (Foul), 26. Randjelovic (Foul), 39. Rossini (Foul), 77. Tasar (Unsportlichkeit), 79. Giger (Foul), 84. Hammerich (Schwalbe, im nächsten Spiel gesperrt), 86. Tranquilli (Foul).

FCS weiterhin auf Siegeszug

Telegramm

FC Schaffhausen
FC Aarau
Saturday, 14.04.2018 | 19:00 Uhr
LIPO Park, Schaffhausen

Resultat: 3:1 (3:1)

Zuschauer: 881

Torschützen

7' Valor Tasar 0:1
12' Hélios Sessolo 1:1
16' Luca Tranquilli 2:1
27' Tunahan Cicek 3:1

Karten

17' Paulinho (Foul)
26' Matija Randjelovic (Foul)
39' Patrick Rossini (Foul)
77' Valor Tasar (Unsportlichkeit)
84' Mats Hammerich (Schwalbe, im nächsten Spiel gesperrt)
86' Luca Tranquilli (Foul)

Hauptsponsoren