Torhüterlegende Othmar Iten verschieden

Freitag, 04.08.2017 | 01:08 Uhr

Der ehemalige FCS- und FC Zürich-Torwart Othmar «Omi» Iten ist am vergangenen Samstag im Alter von 74 Jahren verstorben. 

Die Hiobsbotschaft kam für viele seiner Wegbegleiter überraschend. Zwar erholte sich Othmar Iten, der zu seinen Lebzeiten von seinem Umfeld stets liebevoll «Omi» genannt wurde, nach einer Herzoperation vor ein paar Jahren wieder sehr gut. Doch nach erneuten Beschwerden versuchte er sich wieder zurück zu kämpfen. Erst kürzlich beklagte sich die Goalielegende über schwindende Kräfte und dass er sich schnell müde fühle. «Er selbst glaubte fest daran, dass das schon wieder werde», erinnert sich sein Freund Jacky Berger. «Wir alle waren davon überzeugt, dass seine Genesung fortschreiten würde.» Doch am vergangenen Samstag hörte sein Herz auf zu schlagen.

Iten durchlief beim FC Schaffhausen seit 1955 die Juniorenabteilungen und schloss sich 1960 dem Fanionteam an. Besonders in Erinnerung blieb die Aufstiegssaison 1960/61 mit dem denkwürdigen Aufstiegsspiel gegen die AC Bellinzona, welches dem FCS die Türe zur Nationalliga A öffnete. Der FC Schaffhausen dokumentierte diese Saison mit Kurt Grünig, Jacky Berger und Omi Iten in einem Videoportrait im Mai 2016 unter folgendem Link: Videoportrait der FCS-Saison 1960-61

In dieser Phase war der FC Schaffhausen eine Liftmannschaft und stieg in der Folgesaison wieder in die NLB ab, um ein Jahr später erneut wieder ins Oberhaus zurückzukehren. Nach dem erneuten Abstieg in die zweithöchste Spielklasse wechselte Iten 1964 zum FC Zürich, wo er während den kommenden sieben Jahren insgesamt 133 Partien zwischen den Pfosten absolvierte. Nach seiner letzten Partie gegen den FC La Chaux-de-Fonds (1:1) im März 1971 beendete dieser seine Karriere. Zwischen 1997 und 2000 war Iten ebenfalls beim FC Zürich als Sportchef engagiert.

Mit Omi Iten verlieren wir nicht nur eine Legende im Schweizer Fussball, sondern auch eine bodenständige, kämpferische Persönlichkeit, welche seinem Umfeld stets mit Witz und Charme gegenübertrat. Seiner Familie, Freunde und dem gesamten Umfeld entbietet der FC Schaffhausen sein herzliches Beileid und wünscht allen in dieser schweren Zeit viel Kraft. Die Beerdigung findet am kommenden Mittwoch, 09. August 2017 um 14:30 Uhr in der reformierten Kirche in Bassersdorf ZH statt.

Am kommenden Samstag wird der FC Schaffhausen beim Meisterschaftsspiel gegen den FC Chiasso 1905 vor dem Anpfiff Omi Iten eine Trauerminute widmen.

Torhüterlegende Othmar Iten verschieden

Hauptsponsoren