Willkommen auf der offiziellen Webseite des Fussballclub Schaffhausen
 
 
DesignPick AG
 
 
 
FC Schaffhausen - offizielle Webseite
FC Schaffhausen News:
 
  Sonntag, 23.04.2017  
FCS klettert nach weiterem Sieg auf vierten Rang

Der letzte Trip nach Baulmes für wohl lange Zeit hat der FCS siegreich über die Runden gebracht. Ein souveräner und nie gefährdeter 2:0-Sieg gegen den FC Le Mont-sur-Lausanne hievt die Munotstädter nun zum Leidwesen des FC Aarau auf den vierten Tabellenrang.

Der FCS werde immer unheimlicher, schmunzelte Murat Yakin nach der Partie. Der Ende Dezember 2016 verpflichtete Cheftrainer hatte aus einem potenziellen Abstiegskandidaten eine Mannschaft geformt, die nicht nur gegen jeden Gegner besteht, sondern vor allem Punkte sammelt, wie Eichhörnchen Nüsse vor dem Winterschlaf. Nach Ablauf der ersten Meisterschaftshälfte abgeschlagen auf dem letzten Platz, eroberte der FCS in der Rückrunde Zähler um Zähler und schüttelte einen Konkurrenten nach dem anderen ab. Das jüngste Opfer ist der FC Aarau, der nach der 0:3-Derbypleite gegen den FC Wohlen bereits zum fünften Mal nacheinander verlor und den sicher geglaubten vierten Rang nun an die Munotstädter abtreten musste. Die Hypothek das drittplatzierte Servette noch abzufangen ist wahrscheinlich zu hoch, liegen die Genfer sieben Runden vor Saisonende 15 Punkte vor dem FC Schaffhausen. Vielmehr will sich der FCS den aktuellen Ranglistenplatz definitiv sichern, was aufgrund des Saisonverlaufs durchaus legitim und realistisch erscheint.

Le Mont harmlos wie selten

Wie schon gegen den FC Wohlen kamen die Fussballästheten am sonnigen Sonntagnachmittag im idyllischen Baulmes nicht auf ihre Kosten. Le Mont, das in der Regel das Spiel über den Kampf sucht, kam nicht so richtig in die Gänge. «Wir haben einige verletzte Spieler, was die Situation nicht so einfach macht. Zudem haben wir mit Lucas, der zu Luzern wechselte, und der nach China ausgewanderte Aggressivleader François Marque zwei wichtige Stützen verloren», erklärte ex-FCS-Keeper Zivko Kostadinovic die aktuelle Situation bei den Lausannern. Mit dem rot-gesperrten Ridge Mobulu fehlte das kreative Offensivelement in der Mannschaft und diese Tugend konnte Hélios Sessolo nicht alleine auf seinen Schultern tragen, auch wenn Jetmir Krasniqi dem aus Genf stammenden Wirbelwind regelmässig versuchte Unterstützung zu bieten. Doch die Schaffhauser Abwehr wusste in ihrem Defensivverhalten sehr zu gefallen und liess den Waadtländern nahezu keine Torraumszene zu.

Kuriose FCS-Führung durch Mevlja

Allerdings dirigierten die arrivierten Verteidiger um Captain Ibrahim Tall und dem ehemaligen FCS-Akteur Bertrand Ndzomo ihre Abwehr ebenfalls nicht schlecht, sodass die gefährlichen Offensivwaffen in den Personen von Steven Lang und Shkelqim Demhasaj ohne effektive Wirkung blieben. Es benötigte ein weites Zuspiel des von einer Grippe wiedergenesenen Muhamed Demiris auf Aussenläufer Nejc Mevlja, der an der Grundlinie der Strafraumgrenze in die Mitte flanken wollte und wohl eher unbeabsichtigt den Ball mit einem derartigen Effet traf, sodass dieser die Richtung entscheidend änderte und sämtliche Beteiligte und Zuschauende überraschte. Das Leder lag nämlich plötzlich im Tor. Wie sehr der FCS die Effizienz beherrschte, bewiesen Gjelbrim Taipi und Steven Lang eine Viertelstunde nach Beginn der zweiten Halbzeit, als der Albaner dem Jurassier eine perfekte Vorlage lieferte, welche der Goalgetter eiskalt zum 2:0 einschob. So sei es den Munotstädtern auch verziehen, wenn die Partie weitgehend vor sich hin plätscherte und nennenswerte Aktionen zu den absoluten Raritäten gehörte. Dies belegen auch die statistischen Zahlen, welche der FCS mit 3:1 Torschüssen ebenfalls für sich entschied. Für den FCS-Coach besonders erfreulich, dass «wir zum dritten Mal hintereinander keinen Gegentreffer kassiert haben», lobte Yakin seine Mannschaft. Die Aufgabe, die Null auch gegen Servette halten zu können, wird am kommenden Montag einer Prüfung sondergleichen unterzogen, da die Genfer mit Jean-Pierre N’Samé mit 21 Treffern den aktuellen Leader in der Toschützenliste in den Reihen haben. Übrigens wird der FC Le Mont-sur-Lausanne, sollte dieser auch in der kommenden Saison in der Challenge League vertreten sein, nicht mehr in Baulmes die Heimspiele austragen, sondern ab dem Sommer wieder auf der Pontaise, der Heimstätte des FC Lausanne-Sport.

Telegramm

FC Le Mont-sur-Lausanne – FC Schaffhausen 0:2 (0:1)
Stade Sous-Ville, Baulmes – 450 Zuschauer – SR: Vladimir Ovcharov
Tore: 23. Mevlja 0:1, 59. Lang 0:2.
Le Mont: Favre; Krasniqi, Ndzomo, Tall, Marazzi; Pimenta (82. Savic), Cabral, Sessolo, Cortelezzi (64. Titie); Bengondo (75. Lawson), Kilezi.
Schaffhausen: Matic; Lekaj, Neitzke, Demiri, Mevlja; Gül (57. Paulinho), Bunjaku (78. Facchinetti), Zock, Lang; Demhasaj, Taipi (89. Del Toro).
Bemerkungen: Le Mont ohne Mobulu (gesperrt), Kostadinovic, Feuillassier, Carvalho, Zambrella, Rogulj (alle verletzt), Roux und Mossi (beide nicht im Aufgebot). Schaffhausen ohne Wellhäuser (gesperrt), Baumgartner, Tranquilli, Mikari, Zornjak (alle verletzt), Grasseler, Zuli (beide rekonvaleszent) und Fioravanti (nicht im Aufgebot).
Verwarnungen:  38. Taipi (Foul), 58. Sessolo (Foul), 92. Facchinetti (Foul).

- weitere Schlagzeilen 
Ohne Schönheitspreis zu drei Punkten
18.04.2017 

Es war wahrlich kein sportlicher Leckerbissen, was der FC Wohlen und der FC Schaffhausen am kühlen Nachmittag des Ostermontags dem Publikum präsentierten. Mit Kampf und ... [weiter]

 
FCS-Express überrollt Chiasso
09.04.2017 

Wegweisend sei für den FCS die Partie gegen den FC Chiasso 1905. Dies haben die Munotstädter entsprechend ernst genommen und die Tessiner mit einem klaren ... [weiter]

 
Gautreaux verlässt den FCS
04.04.2017 

Flavio Gautreaux und der FC Schaffhausen gehen per sofort getrennte Wege. Dies vermeldet der Vereinsleitung am späten Dienstagabend.



Der in einem Monat 22 Jahre alt werdende ... [weiter]

 
 
- FCS Newsletter  

anmelden abmelden

 
 
- FCS Online Ticketing 


Tickets online bestellen
- Nächstes Spiel 
FC Schaffhausen
:
FC Schaffhausen
-
Servette FC
Meisterschaft
30. Runde - TV-Spiel (Teleclub)
Montag, 01.05.2017
Anpfiff: 19:45
LIPO Park, Schaffhausen
Spielplan anzeigen
- Letztes Spiel 
FC Le Mont LS -
FC Schaffhausen

Resultat: 0:2
450 Zuschauer
mehr Infos / Spielbericht
- Presseberichte
Powered by:
- Tabelle 
Brack.ch Challenge League
1.
FC Zürich
28
69
2.
Neuchâtel Xamax FCS
29
60
3.
Servette FC
29
51
4.
FC Schaffhausen
29
36
5.
FC Aarau
28
36
6.
FC Winterthur
29
31
7.
FC Wohlen
29
30
8.
FC Le Mont LS
29
30
9.
FC Chiasso
29
29
10.
FC Wil 1900
29
28

Tabelle anzeigen