Willkommen auf der offiziellen Webseite des Fussballclub Schaffhausen
 
 
DesignPick AG
 
 
 
Spielbericht
 
Prominenter Besuch beim Testspiel, jetzt folgt der taktische Feinschliff

Mit neuem System liess FCS-Trainer Murat Yakin sein Team im Testspiel gegen YF Juventus spielen. Es sprang ein 2:1-Sieg heraus.

von Daniel F. Koch

FUSSBALL - Noch ehe FCS-Trainer Murat Yakin seine Analyse zum Test gegen den Promotion-League-Club YF Juventus Zürich abgab, durfte er einen Überraschungsgast im Lipo-Park begrüssen. Sein alter Weggefährte Christian Giménez war nach Schaffhausen gekommen, um seinen alten Kollegen, mit dem zusammen er Meister und Cupsieger in Basel wurde, bei der Arbeit zuzuschauen. Gross war die Freude über das Wiedersehen. 

Gleichwohl konzentrierte sich der Cheftrainer natürlich vor allem auf das, was seine Spieler auf dem Kunstrasen ablieferten. Gegen den sich stark präsentierenden Club aus der dritthöchsten Liga reichte es zu einem knappen und verdienten 2:1-Sieg. Der ist allerdings eher nebensächlich, weil der Letzte der Challenge League sich auf den Rückrundenstart vorbereitet. «Wir haben eine harte Woche mit viel Laufarbeit und medizinischen Tests hinter uns. Vor allem in der ersten Hälfte waren wir gut organisiert, haben es aber verpasst, mehr aus unseren Chancen zu machen», sagte Murat Yakin, der in der restlichen Vorbereitungszeit den Fokus auf taktische Schulungen legen wird. Gegen YF Juventus liess er sein Team in einem 3-5-2-System spielen, das gut funktionierte. Ein Doppelschlag von Neuzugang Gjelbrim Taipi und Captain Gianluca Frontino brachte den FCS, bei dem Yassin Mikari, Mohamed Demiri, Thomas Fekete (mit Gesichtsmaske) und Valmir Berisha getestet wurden, in Führung. Sebastian Luck erzielte kurz vor dem Pausenpfiff den Anschlusstreffer. In der zweiten Hälfte wurde die Partie deutlich schwächer, kein Team konnte eine ihrer Chancen nutzen. Pech hatte der FCS bei zwei Lattentreffern von Testspieler Valmir Berisha und Faruk Gül. 

Das nächste Testspiel steht am Donnerstag auf dem Programm, wenn der Super-League-Club FC St. Gallen kommt. Erneut muss die Partie im Lipo-Park unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen werden. Ob da der prominente FCS-Trainer Murat Yakin wieder einen prominenten Gast begrüssen kann, ist bis anhin (noch) nicht bekannt. 

Telegramm

FC Schaffhausen - SC YF Juventus Zürich 2:1 (2:1)
LIPO Park - keine Zuschauer - SR: Michael Huber
Tore: 34. Taipi 1:0, 36. Frontino (Foulpenalty) 2:0, 44. Luck 2:1
Schaffhausen 1.HZ: Baumgartner; Gonçalves, Neitzke, Mevlja; Lang, Zock, Demiri, Taipi, Mikari; Demhasaj, Frontino.
Schaffhausen 2.HZ: Kovacic; Paulinho, Lekaj, Schmocker; Del Toro, Gül, Facchinetti, Tranquilli, Fekete; Berisha, Vilela.
Bemerkungen: Schaffhausen ohne Grasseler, Fioravanti, Zuli (alle verletzt), Bunjaku (rekonvaleszent), Kucani (Testspieler), Gautreaux und Wellhäuser (alle nicht im Aufgebot). - FCS mit den Testspielern Muhammed Demiri (BSC Old Boys Basel), Yassim Mikari (ohne Verein), Thomas Fekete (BSC Young Boys Bern) und Valmir Berisha (ohne Verein). 5. Oehri (YF Juventus) mit Verdacht auf Knieverletzung ausgeschieden. 48. Lattenschuss Berisha. 56. Lattenschuss Gül. 80. Berisha angeschlagen ausgeschieden. FCS fortan zu Zehnt. - Keine Verwarnungen.

 
- Telegramm 
 
 
FC Schaffhausen
-
SC YF Juventus
 
2:1 ( 2:1 )
 
 
Samstag, 21.01.2017

Schaffhausen / LIPO Park
0 Zuschauer
 
 
Tore:
34. Taipi 1:0, 36. Frontino (Foulpenalty) 2:0, 44. Luck 2:1
- Tabelle 
Brack.ch Challenge League
1.
FC Zürich
22
55
2.
Neuchâtel Xamax FCS
22
46
3.
Servette FC
21
34
4.
FC Aarau
22
33
5.
FC Wil 1900
21
27
6.
FC Le Mont LS
21
25
7.
FC Wohlen
22
22
8.
FC Chiasso
22
21
9.
FC Winterthur
22
21
10.
FC Schaffhausen
21
17

Tabelle anzeigen