Willkommen auf der offiziellen Webseite des Fussballclub Schaffhausen
 
 
DesignPick AG
 
 
 
Spielbericht
 
Das baut auf: Yakins starten mit Sieg

Mit 4:3 bezwingt der FC Schaffhausen den Super League-Zweiten Young Boys Bern im Stade de Suisse. Ein gelungener Einstieg für die Trainer Murat und Hakan Yakin. 

von Daniel F. Koch

FUSSBALL - «Zuerst einmal war das ein wichtiges Erfolgserlebnis für meine Spieler», freute sich Murat Yakin, der prominente Trainer des Challenge League-Letzten FC Schaffhausen im winterlich kalten Stade de Suisse in Bern nach dem 4:3-Sieg im ersten FCS-Spiel unter seiner Führung. «Wir haben schöne Tore herausgespielt und einen guten Spielrhythmus gezeigt. Dass es am Ende noch knapp wurde, hat mit den vielen Auswechslungen zu tun. Das ist aber normal. Ich bin zufrieden.» Der Cheftrainer des FC Schaffhausen, der zusammen mit seinem jüngeren Bruder Hakan den FCS zum Ligaerhalt führen soll, konnte auch zufrieden sein. Vor allem in der ersten Hälfte staunten die wenigen Besucher im grossen Stadion darüber, wie der Underdog aus der zweithöchsten Schweizer Liga zu Werke ging.

FCS-Spieler überraschen

Hatten die Spieler aus der Hauptstadt den Gegner unterschätzt, oder wollten die FCS-Spieler ihrem neuen Chef zeigen, dass sie besser sind, als es der Tabellenplatz aussagt? Tatsache war, dass die Gäste stark aufspielten und die Berner dominierten. Neuzugang Steven Lang deutete an, dass er die erwünschte Verstärkung werden kann. In der 13. Minute setzte er Sturmkollege Shkelqim Demhasaj bestens in Szene. Der junge Goalgetter traf zum 0:1. Der dynamische Christian Zock bereitete nur zwei Minuten später den nächsten Treffer vor. Diesmal war es Lang, der vollendete. In der 25. Minute wurde Demhasaj von YB-Spieler Thorsten Schick von den Beinen geholt. Den fälligen Foulpenalty verwandelte Captain Gianluca Frontino unhaltbar für Marco Wölfli im YB-Tor. Die Zuschauer, darunter auch der ob des FCS-Auftritt staunende Schaffhauser Ständerat Hannes Germann, rieben sich die Augen. Die Schaffhauser traten stilsicher auf, mussten aber auch registrieren, dass die Berner ihre Qualitäten haben. Als Neitzke den Ball im Mittelfeld verlor, konterten die Berner lehrbuchmässig, und Kwadwo Duah erzielte den Anschlusstreffer. Danach begann die grosse Wechselorgie auf beiden Seiten. YB übernahm das Zepter und dominierte nach Belieben. Und konnte bis zur 82. Minute durch Treffer von Michael Frey und Alexander Gerndt ausgleichen. 

Ein Prestigeerfolg, ohne Punkte

Gleichwohl endete der erste FCS-Auftritt unter der Leitung Murat Yakins mit einem Erfolg. Luca Tranquilli und Vilela spielten den jungen Danilo Del Toro frei, der in der 90. Minute den Siegtreffer erzielte. Zuvor konnte sich FCS-Keeper Ilija Kovacic mehrfach auszeichnen und einen YB-Treffer verhindern. Schade ist nur, dass sich der FCS für diesen Auftritt nichts kaufen kann und es keine Punkte gibt. Doch für die Stimmung und die Moral beim Challenge-League-Letzten ist dieser Jahresauftakt wichtig. Darauf lässt sich aufbauen. Sportchef Marco Truckenbrod Fontana und Trainer Yakin bemühen sich darum, kurzfristig ein weiteres Testspiel zu organisieren. 

Telegramm

BSC Young Boys Bern  - FC Schaffhausen 3: 4 (1:3). - Stade de Suisse.- 300 Zuschauer. - SR: Lionel Tschudi. - Tore: 13. Demhasaj 0:1, 15. Lang 0:2, 25. Frontino (Foulpenalty) 0:3, 34. Duah 1:3, 47. Frey 2:3, 82. Gerndt 3:3, 90. Del Toro 3:4. – Young Boys, 1. Halbzeit: Wölfli - Aebischer, Von Bergen, Rochat, Fekete - Schick, Sanogo, Bertone, Sulejmani - Duah, Hoarau.– YB 2. Halbzeit: Marzino - Sutter, Nuhu, Bürgy, Lecjaks - Ravet, Gajic, Zakaria, Seferi - Frey, Gerndt.– FC Schaffhausen. 1. Halbzeit: Kovacic; Lekaj, Neitzke, Mevlja, Mikari; Paulinho, Demiri (26. Facchinetti), Zock, Frontino; Lang, Demhasaj.– 2. Halbzeit: Kovacic; Gonçalves, Neitzke (77. Del Toro), Mevlja (66. Schmocker), Mikari (63. Gautreaux); Cecchini, Zock (66. Wellhäuser), Facchinetti (77. Kucani), Frontino (62. Tranquilli); Gül, Vilela. – Bemerkungen: YB ohne Vilotic, Mvogo, Wüthrich, Kubo, Obexer, Joss, Mbabu und Benito (alle abwesend); FCS ohne Grasseler und Bunjaku (beide verletzt); im Test beim FCS waren Cecchini (Vaduz), Demiri (in der 21. Minute verletzt ausgeschieden), Kucani (St. Gallen U21) und Mikari; 55. Lattentreffer Gerndt.

 
- Telegramm 
 
 
BSC Young Boys
-
FC Schaffhausen
 
3:4 ( 1:3 )
 
 
Dienstag, 10.01.2017

Bern / Stade de Suisse
300 Zuschauer
 
 
Tore:
13. Demhasaj 0:1, 15. Lang 0:2, 25. Frontino (Penalty) 0:3, 29. Duah 1:3, 46. Frey 2:3, 82. Gerndt 3:3, 90. Del Toro 3:4
 
 
Gelbe Karten :
keine
 
 
Rote Karten :
keine
- Presseberichte
Powered by:
- Tabelle 
Brack.ch Challenge League
1.
FC Zürich
24
59
2.
Neuchâtel Xamax FCS
25
52
3.
Servette FC
25
46
4.
FC Aarau
24
36
5.
FC Le Mont LS
25
29
6.
FC Wil 1900
25
27
7.
FC Schaffhausen
25
27
8.
FC Chiasso
25
25
9.
FC Wohlen
25
23
10.
FC Winterthur
25
22

Tabelle anzeigen